Seit einer Woche: Rasanter Wasserspaß und exklusive Wohlfühloasen in Rulantica

Seit einer Woche hat die neue Indoor-Wasserwelt des Europa-Park für die Besucher geöffnet. Besonders die nordische Thematisierung sowie die beeindruckenden Wasserrutschen erfreuen sich dabei größter Beliebtheit.

Im frostigen „Vinterhal“ führt die spektakuläre Steilwand-Rutsche „Vinter Rytt“ an der zu Eis erstarrten Meeresschlange Svalgur vorbei. Bis zu vier Personen gleiten in einem Reifen eine fast vertikale Wand nach oben – sicher nichts für schwache Nerven. In „Stormvind“ startet die Fahrt im Doppelreifen direkt mit einem Sturz in die Tiefe und endet in einem riesigen Strudel, durch dessen Mitte die Besucher in die Tiefe gesaugt werden. Aufregend geht es auch in der Stadt „Rangnakor“ zu. Ein rasantes Rutschenduell ist auf „Odinrås“ mit den parallel verlaufenden Bahnen „Hugin“ und „Munin“ garantiert.
Einen perfekten Überblick über Rulantica genießen die Gäste in den „Komfort Hyddas“. Die gemütlichen Hütten in exklusiver Lage sind gegen einen Aufpreis buchbar und bieten einen privaten Rückzugsort für bis zu vier Personen inklusive toller Zusatzleistungen. Für ein kleineres „Komfort Sofa“, das ideal für Zwei geeignet ist, zahlen die Gäste zuzüglich zur Eintrittskarte einmalig 40 Euro. Von der nahe gelegenen „Skål Bar“ können Groß und Klein den Blick wunderbar durch die neue Indoor-Wasserwelt schweifen lassen. Hoch oben bietet sie eine tolle Auswahl an kalten und warmen Getränken.

Stromkabel als Hindernis auf der A5 bei Rust

Die Verlegung eines Stromkabels hat für einen Bauarbeiter einer Baustelle auf der A 5 bei Rust ein juristisches Nachspiel. Der Mann hatte am Mittwochmorgen die circa 1,5 Zentimeter dicke Leitung so über die Südfahrbahn gezogen, dass diese gegen 7:40 Uhr von dem Fahrer eines Sattelzugs erfasst und aus einem Verteilerkasten gerissen wurde. Das etwa 25 Meter lange Kabel wurde so noch etliche Meter mitgeschleift und hat an der Plane des Aufliegers einen Schaden von rund 5.000 Euro verursacht.

Verletzt wurde nach bisherigen Feststellungen niemand. Die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Erfolgreicher Nachmittag für den guten Zweck im Europa-Park: Adventsveranstaltung zugunsten „Einfach Helfen e.V.“

Die traditionell stattfindenden „Adventsstunden“ erfreuen sich auch im zwölften Jahr ihres Bestehens größter Beliebtheit. Über 600 Gäste kamen am Dienstag, den 03. Dezember 2019, in den festlich geschmückten Ballsaal Berlin von Deutschlands größtem Freizeitpark. Erneut hatte Mauritia Mack, die Vorsitzende des Vereins „Einfach Helfen e.V.“ und Ehefrau von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack, zu der vorweihnachtlichen Charity-Veranstaltung eingeladen. Neben leckerem Kaffee und Kuchen kamen die Gäste auch in den Genuss eines abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms. Mit ihrem Kommen und einer Spende in Höhe von 15 Euro pro Person engagierten sich alle Anwesenden für „Einfach Helfen e.V.“. Der gemeinnützige Verein unterstützt seit 2008 Menschen aus der Region, die durch eine Krankheit oder einen Schicksalsschlag in eine existentielle Notlage geraten sind.

„Wir stehen Betroffenen in schwierigen Lebenssituationen nicht nur finanziell, sondern auch persönlich zur Seite. Gemäß unserem Vereinsnamen unterstützen wir schnell, unkompliziert und unbürokratisch. Unsere Hilfeleistung ist vielfältig, teilweise begleiten wir Schwerkranke über viele Jahre“, so Mauritia Mack zu Beginn der Adventsstunden. Allein 2019 nahm sich „Einfach Helfen e.V.“ über 120 leidgeprüften Familien an. „Nach wie vor erreichen uns zahlreiche Anfragen aus der Region. Auch dank Ihrer Beteiligung am heutigen Nachmittag, den vielen Spenden aus der Bevölkerung sowie den unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen von und für ,Einfach Helfen e.V.ʼ über das Jahr hinweg, können wir uns Hilfesuchenden auch weiterhin annehmen“, so die Vorsitzende in ihrer Rede ans Publikum gewandt.

Bei Kaffee und Kuchen, der abermals von der Konditorei-Bäckerei Käufer aus Ettenheim gespendet wurde, stimmte zunächst ein Auftritt der „Dancing Company“ aus Altdorf die Gäste ein, bevor Mauritia Mack das Vereinsjahr Revue passieren ließ. Anschließend entführten Ludwina Geiger und Lioba Metz auf eine spannende Reise und berichteten mit eindrucksvollen Bildern unterlegt von den Erfahrungen auf ihrer Wanderung in Irland. Einen besonderen Höhepunkt bildeten zudem der stimmungsvolle Gesang von Jasmin Nopper sowie das virtuose Trompetenspiel von Steven Böhringer, welche die Adventsstunden seit vielen Jahren bereichern. Mittlerweile ebenfalls fester Bestandteil des Programms ist Dr. Karl-Heinz Debacher, der mit Charme und Humor selbstgeschriebene Mundartgeschichten vortrug.

Der besinnliche Nachmittag im Ballsaal Berlin des winterlichen Europa-Park erfreute nicht nur die Anwesenden, sondern unterstützte zugleich einen guten Zweck: Mit den Spenden der Adventsstunden wird Menschen geholfen, die durch schwere Schicksalsschläge getroffen wurden. Der gesamte Erlös der Charity-Veranstaltung geht an „Einfach Helfen e.V.“ und kommt in vollem Umfang den betroffenen Familien zu.

Spendenkonto des Vereins „Einfach Helfen e.V.“:

Volksbank Lahr eG

IBAN. DE 18 6829 0000 0000 1122 32

BIC: GENODE61LAH

Weitere Informationen unter www.einfachhelfen-ev.de

Ermittlungen laufen: Familienstreit in Rust sorgt für Polizeieinsatz

RUST. Ein Familienstreit hat am Montagabend auf einem Campingplatzgelände im Rheinweg für einen Polizeieinsatz gesorgt. Nach ersten Erkenntnissen sollen kurz vor 20 Uhr mehrere Familienangehörige aneinander geraten sein. Dabei wurde ein 44-jähriger Mann, der laut Schilderung von Zeugen bei der Auseinandersetzung eine zentrale Rolle spielte, leicht im Gesicht verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen konzentrieren sich derzeit auf die Klärung des Sachverhalts und der Prüfung, ob in diesem Zusammenhang Straftaten verübt wurden. Weitere Verletzte sind nach aktuellem Sachstand nicht bekannt.

Benefizgala im Europa-Park: Rund 37.000 Euro zugunsten des Freiburger Münsters

Der Sprecher der Geschäftsleitung des Europa-Park Engelbert Gabriel, der Initiator der Benefiz-Dinner-Show Horst Kary, Ed Euromaus, die stellvertretende Vorsitzende des Münsterbauvereins e.V. Martina Feierling-Rombach sowie der Vorsitzende Dr. Sven von Ungern-Sternberg (von links)

Am 02. Dezember 2019 hatten Deutschlands größter Freizeitpark und der Freiburger Münsterbauverein e.V. zum neunten Mal zur großen Benefiz-Dinner-Show geladen. Im glanzvollen „Europa-Park Teatro“ entführten 25 internationale Spitzenkünstler die 360 Gäste ins schillernde New York der 1970er Jahre. Über dreieinhalb Stunden durften die Freunde des Münsters in eine fantastische Welt der Unterhaltung eintauchen und eine einmalige Kombination aus artistischer Meisterleistung, Livemusik und Comedy genießen. Zudem verzauberte 2-Sterne-Koch Peter Hagen-Wiest aus dem „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ die Anwesenden am Montagabend mit einem exquisiten 4-Gänge-Menü. Die gemeinsame Benefizveranstaltung spielte eine beeindruckende Spendensumme von knapp 37.000 Euro ein. Insgesamt kamen in den letzten neun Jahren damit im Europa-Park über 250.000 Euro für die Sanierungsarbeiten am Freiburger Münster zusammen.

Info und News rund um Rust und den Europa-Park