Alle Beiträge von brein

15 Jahre Seelsorge im Europa-Park: Diakon Martin Lampeitl übergibt an Nachfolgerin Andrea Ziegler

Seit 2005 ist die „Kirche im Europa-Park“ ein fester Bestandteil von Deutschlands größtem Freizeitpark. Ebenso lange betreut Martin Lampeitl das ökumenische Projekt als evangelischer Seelsorger. Ob bei der musikalischen Untermalung der Gottesdienste, als Ansprechpartner für die Besucher oder im Rahmen der saisonalen Veranstaltungen – Martin Lampeitl übt seine Arbeit mit Herzblut aus. Nun verabschiedet sich der 65-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand. Ab 1. März übernimmt Andrea Ziegler die Aufgaben als „Parkseelsorgerin“.

Gemeinsam mit seinem katholischen Kollegen Andreas Wilhelm war der Diakon Martin Lampeitl ab 1996 im Herzzentrum Lahr als Seelsorger tätig. So war es naheliegend, dass das bewährte Team 2005 dem Ruf der Inhaberfamilie Mack sowie der Landeskirche folgte und mit dem Aufbau der „Kirche im Europa-Park“ für die Gäste begann.

„Zum ersten ökumenischen Ostermontagsgottesdienst vor 15 Jahren kamen etwa 20 Personen“, erinnert sich Martin Lampeitl. 2019 waren es 500 Teilnehmer. Sein Erfolgsrezept besteht darin, „auf die Besucher zuzugehen und zu hören, was Menschen heute wirklich bewegt. Gerade dort, wo sie ihre Freizeit genießen und Spaß haben.“, erklärt der Diakon. Die Norwegische Stabkirche inmitten von Deutschlands größtem Freizeitpark sehen die beiden Seelsorger als Ort der Ruhe, aber auch der Begegnung und des Austauschs. Mit dem Spurenweg wurde ein weiteres Angebot für Gruppen geschaffen, um bei einem Rundgang zu ausgesuchten Plätzen Deutschlands größten Freizeitpark auf eine außergewöhnliche Art und Weise zu entdecken.

Inzwischen werden außerdem vielfältige Gottesdienste in den Räumen des Europa-Park gefeiert, hinzu kommen zahlreiche Events der „Kirche im Europa-Park“. Ein besonderes Herzensprojekt von Martin Lampeitl war dabei stets das traditionelle Puppenspiel im Advent für Kinder und Erwachsene. Dass aus der „Kirche im Europa-Park“ eine eigenständige Gemeinschaft erwachsen ist, zeigt sich auch an der steigenden Zahl der Anfragen durch Gäste. Im vergangenen Jahr wurden über 80 Hochzeiten und Taufen im Europa-Park gefeiert.

Diese Verschmelzung von Kirchenarbeit und Freizeitpark hat auch Andrea Ziegler, bislang Jugendreferentin im Evangelischen Kirchenbezirk in der Ortenau, dazu bewogen, am 1. März die Nachfolge von Martin Lampeitl im Europa-Park anzutreten. „Das wird ihr sicher leichtfallen“, so Lampeitl, „denn sie kann weiterhin auf die sehr großzügige Unterstützung der Inhaberfamilie Mack zählen.“ Auch bei den Kirchenleitungen der Region ist die „Kirche im Europa-Park“ mit ihren beiden Seelsorgern und den 20 ehrenamtlichen Helfern längst zu einer Herzensangelegenheit geworden.

Alkohol im Spiel: Streit unter Freunden ufert in Beißattacke aus

Der mutmaßliche Konsum von Alkohol dürfte am Dienstagabend eine entscheidende Rolle dabei gespielt haben, dass sich mehrere, untereinander bekannte Männer, gegen 22:15 Uhr auf einem Parkplatz im Roland-Mack-Ring in die Haare bekommen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen hat eine Freundesgruppe tagsüber den Wasserpark besucht und hierbei mutmaßlich einiges an alkoholischen Getränken vertilgt. Beim Verlassen der Wasserwelt sei es dann zum Streit gekommen. Ein 22 Jahre alter Mann soll hierbei drei seiner Begleiter angegriffen und verletzt haben. Unter anderem hätte er einem Gleichaltrigen sowie einem 40-Jährigen in die Hand gebissen und einen 2 Jahre jüngeren Mann ins Gesicht geschlagen. Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden auf das Geschehen aufmerksam und griffen ein. Hierbei soll der Störenfried auch einen der Sicherheitskräfte in die Hand gebissen haben, sodass der hierdurch Verletzte eine medizinische Behandlung in Anspruch nehmen musste. Weil sich der augenscheinlich deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Delinquent auch nicht von den hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Lahr beruhigen ließ, musste er in Gewahrsam genommen werden und die Nacht in einer Zelle verbringen. Gegen den 22-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

NIGHT.BEAT.ANGELS – die außergewöhnliche Club-Nacht

Atemberaubende Künstler, sexy und fesselnd, verschmelzen mit aufwändigen Multimediaeffekten zu einer elektrisierenden Performance – faszinierendes und berauschendes Entertainment für alle Sinne. NIGHT.BEAT.ANGELS ist Exclusive Secret Clubbing in außergewöhnlichem Ambiente. Vom 14.3. bis 25.4.2020 bietet NIGHT.BEAT.ANGELS eine unvergessliche Club-Nacht im Europa-Park Teatro.

Inmitten des NIGHT.BEAT.ANGELS-Clubs ziehen glamouröse Tänzerinnen mit Schönheit und Eleganz jeden in ihren Bann. Die Party wird zusätzlich angefeuert durch fesselnde Artisten mit atemberaubender Akrobatik und ästhetischem Muskelspiel. Erstklassige DJs beschleunigen mit ihren Club-Beats den Herzschlag der Nacht. Zusammen mit einer aufwändigen Multimediashow entsteht so eine einzigartige Mischung aus Show und Party – ein unvergleichliches Clubbing-Erlebnis.
Der hitverdächtige Titelsong „Make Love To The Beat“ und weitere emotionale Songs wie die Single „Echoes“ wurden eigens von den Mannheimer Erfolgsproduzenten David Banks und Ruben Rawdriguez komponiert.

NIGHT.BEAT.ANGELS ist ein unvergesslicher Abend für alle Sinne – ein Show- und Partyspaß, um ausgelassen mit Freunden zu feiern.

14.3. bis 25.4. – alle Termine unter www.night-beat-angels.com
Einlass: 21.45 Uhr (Haupteingang Europa-Park)
Beginn: 22 Uhr im Europa-Park Teatro
Einlass ab 18 Jahre

Tickets für 19 Euro, Infos zu VIP-Arrangements und zum Food-Ticket unter www.night-beat-angels.com

Narri Nablubb – Fasnacht in Rulantica

Kleine und große Narren aufgepasst! Vom Schmutzigen Donnerstag, 20.02. bis Fasnachtsdienstag, 25.02.2020 weht eine bunte Brise durch Rulantica.

In der Wasser-Erlebniswelt dürfen sich vor allem die kleinsten Fasnachtsfans auf närrische Aktionen freuen. Beim Restaurant „Lumålunda“ gibt es einen lustigen Fotopoint und Airbrush-Tattoos. Ein kleiner Fasnachtsumzug mit dem beliebten Oktopus Snorri, Wikingern und wunderschönen Meerjungfrauen verspricht eine einmalige fünfte Jahreszeit.
Närrisches Treiben ist zudem im Außenbereich von Rulantica angesagt: In der dekorierten Swim-Up Bar „Tempel Krog“ gibt es nachmittags Partymusik und abends sorgt ein DJ mit närrischen Klängen für jede Menge Stimmung. Unterhaltsame Poolspiele und Wasserpolonaisen sorgen für einen spaßigen Abend.

Doch keine Sorge, die typische Rulantica Atmosphäre wird dadurch nicht gestört, sodass auch Nicht-Fasnachtsfans ihren Aufenthalt ungestört genießen können

Weitere Informationen unter: rulantica.de

15. Goldene Narrenschelle im Europa-Park an Dr. Susanne Eisenmann verliehen

Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, hat am 12. Februar 2020 im Europa-Park die Goldene Narrenschelle erhalten.

Für die Kultusministerin ist die Auszeichnung eine große Ehre. Die Fasnet sei „eine tolle Kultur.“ Zur Pflege des Humors hat die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) die Goldene Narrenschelle in diesem Jahr bereits zum 15. Mal verliehen. 2019 wurde SC Freiburg Trainer Christian Streich ausgezeichnet.

VSAN-Präsident Roland Wehrle sieht gute Gründe für die Auszeichnung: „Dr. Susanne Eisenmann möchte sich nicht länger mit dem Amt als Kultusministerin begnügen, sondern tritt wie beim Kübelesrennen in den Wettkampf um das Amt des Ministerpräsidenten. Ihre närrische Schlitzohrigkeit und ihre kecken Aussprüche gegenüber den Grünen zeigen, wo der Hammer hängt.“

Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 und Herausforderin von Ministerpräsident Winfried Kretschmann bezeugt das in ihrer Rede: „Ministerpräsident Kretschmann war ja der Auffassung, dass Rechtschreibung nicht mehr so wichtig sei, weil künstliche Intelligenz in den Smartphones, Tablets und Computern dieser Welt Schreibfehler korrigieren würden. Er hat das auf Facebook nochmal untermauert und prompt „wiedergeben“ ohne E geschrieben. Da sieht man, was „Schreiben nach Hören“ auslösen kann.“ Sie ist der Meinung: „Narren gibt es überall – ob in der Politik oder in der Fasnet.“

Der Grüne Dieter Salomon ist als Laudator der Ansicht, dass es eine närrische Idee sei, Kretschmann ablösen zu wollen. Europa-Park Inhaber Roland Mack reimte: „Susanne, wird es dir gelingen, ins Haifischbecken hier zu springen? Bei den Kollegen bist du als Frau anerkannt als Rampensau. Drum könnt es keine Bessere geben, um heut die Schelle zu erheben.“

Zu den bisherigen Trägern der Goldenen Narrenschelle gehören Sparkassenpräsident Heinrich Haasis, Landtagsdirektor Hubert Wicker, EU-Kommissar Günther Oettinger, Europa-Park Inhaber Roland Mack, Frank Elstner, Tony Marshall, Landtagspräsident Guido Wolf, Dr. h.c. Wolfgang Thierse, Winfried Kretschmann, SWR Intendant Kai Gniffke, Ministerin Beate Merk, Wolfgang Bosbach, Cem Özdemir und Christian Streich.

Verliehen wird die Goldene Narrenschelle der VSAN für Narreteien im Alltag. Die VSAN, ein Zusammenschluss von 75 Narren- und Partnerzünften aus Baden-Württemberg sowie 5 Kantonen der Schweiz, wurde 1924 als älteste und traditionsreichste Narrenvereinigung in Deutschland und der angrenzenden Schweiz gegründet. Seit 2014 ist die VSAN in der nationalen Liste der immateriellen Kulturgüter eingetragen.