Archiv der Kategorie: Blick in den Park

News und Informationen aus dem Europa-Park

Ehrenamtliche Vortragsreihe „Neue Perspektiven“ im Europa-Park; Eckart von Hirschhausen mit „Humor hilft heilen – wie die Positive Psychologie das Gesundheitswesen verändert“

Stürmischer Applaus bereits, als der Referent den Europa-Park Dome durch eine Seitentür betritt. Über 1.000 Gäste warten gespannt auf Dr. Eckart von Hirschhausen, Mediziner, Kabarettist und Moderator, der im Rahmen von Marianne Macks ehrenamtlicher Vortragsreihe „Neue Perspektiven“ spricht. Er referiert darüber, wie medizinische Inhalte auf eine humorvolle Art vermittelt werden können und wie man über herzhaftes Lachen nachhaltige Tipps und Botschaften geben kann, die im Gedächtnis bleiben. Mit seiner Stiftung „Humor hilft heilen“ initiiert er bundesweit Projekte und Aktivitäten, um die Stimmung in Krankenhäusern fröhlicher zu machen getreu dem Motto: „Gesunde können sich kranklachen – und Kranke gesund.“

Eckart von Hirschhausen ist bekennend positiv und die „Positive Psychologie“ ist für ihn Psychohygiene, die wichtig für Leib und Seele ist. Psychohygiene ist die Erhaltung der seelischen Gesundheit und was sich jetzt gar nicht lustig anhört, bringt der promovierte Mediziner auf seine unnachahmliche Art rüber. Denken Sie mal darüber nach, zum Beispiel morgens auf der Bettkante, warum Sie heute aufstehen? Und wenn Ihnen nichts einfällt – einfach liegen bleiben!

Keine Frage: Wir brauchen eine Idee, ein Tages- oder Lebensziel, einen Sinn. Am Abend sollte man dankbar sein für den Tag und dafür gibt es immer einen Grund. Schreiben Sie ihn auf! Dankbarkeit als Grundeinstellung dem Leben gegenüber schützt vor Depression, verringert Stresssymptome und Schmerzen, lässt besser schlafen und stärkt für kommende Krisen.

Der Moderator und Wissenschaftsjournalist ist Jahrgang 67 – also über 50 und auch das ist sein Thema, doch er nimmt es mit Gelassenheit. Was er mit 20 konnte, kann er noch heute – nur nicht am gleichen Tag. Seine Schmerzen im linken Knie können keine Alterserscheinung sein, denn das Rechte tut nicht weh und es ist genauso alt!

Seelische und körperliche Gesundheit entwickeln sich unterschiedlich und das zweite Leben beginnt, wenn man versteht, dass man nur eins hat. Das Risiko an Alzheimer zu erkranken ist nur halb so groß, dafür das Leben umso erfüllter, wenn man sich auf das Alter freut, anstatt mit ihm zu hadern. Und natürlich gibt es auch Botox, um die Lachfalten im Gesicht zu glätten, doch die vermeintliche Verjüngung bekommt man nicht umsonst. „Sie wirken gleich um 30 IQ-Punkte dümmer und können erst lachen, wenn Sie die Knie anziehen,“ so Eckart von Hirschhausen.

Eckart von Hirschhausen liebt den Kontakt zu seinem Publikum. Gerne geht er durch die Reihen und fragt nach dies und jenem, freut sich über anwesende Ärzte/Innen, Pfleger/Innen und Sozialarbeiter/Innen und bietet sofort eine Schulung an, als die erste Frage kommt. Denn seine Stiftung „Humor hilft heilen“ will gesundes Lachen in die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen bringen und er stellt auch gleich das neue Projekt vor, das von den Spenden dieses Abends finanziert werden soll. Denn Eckart von Hirschhausen erhält kein Honorar und gemeinsam mit Marianne Macks Förderverein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ werden triste Wände und Flure eines Krankenhauses in der Region mit wertvollen, kindgerechten und lustigen Bildern geschmückt. „Schwerstkranke Kinder zum Lachen und traurige Augen zum Leuchten zu bringen, ist unser gemeinsames Ziel“ – Marianne Mack und Eckart von Hirschhausen freuen sich auf dieses gemeinsame Projekt.

Ein Nachmittag voller Informationen, Komik und Freude ist vorbei. Eckart von Hirschhausen signiert noch seine Bücher und auch dafür hat er einen guten Tipp an alle Frauen. Soll er vielleicht schreiben: „Für Horst“ oder lieber einfach nur „Für Dich“ – dann kann man immer noch überlegen, ob es der eigene Mann bekommt oder der Yoga-Lehrer!

Jubiläum beim COS Cup 2019: Die Deutsche Skateboard-Meisterschaft zum 10. Mal im Europa-Park

Der COS Cup, die größte europäische Contest-Serie, feiert ihr Finale, die 22. Deutsche Skateboard-Meisterschaft, wie in den Vorjahren im Europa-Park in Rust. Vom 29. November bis zum 01. Dezember öffnet Deutschlands größter Freizeitpark seine Tore für die Besten der Besten des deutschen Skateboardings und das schon zum 10. Mal. Damit dürfen sich sowohl die Zuschauer als auch die Teilnehmer auf ein garantiert spannendes Jubiläums-Event freuen. Insgesamt 98 Qualifikanten in gleich drei Gruppen – A-Division (Profis, d. h. gesponserte und/oder über ihren Verein angemeldete Fahrer mit teilweise internationaler Wettbewerbserfahrung), Master-Division (Ü30) sowie GIRL-Division – gehen im Europa-Park in Rust an den Start, wenn es heißt: Wer wird Deutscher Meister im Skateboarden 2019?

Die qualifizierten Jungs und Mädchen konnten bereits im Laufe der Serie so einige Erfolge für sich verbuchen. Die begehrten Starterplätze für das große Finale wurden nämlich bei rund vier Regionalmeisterschaften – Norddeutsche Meisterschaft im Hamburger I-Punkt-Skateland, Süddeutsche Meisterschaft im Rahmen des Events Skate & Style am Münchner Flughafen, Westdeutsche Meisterschaft beim Turmfest in Mönchengladbach-Rheydt sowie Ostdeutsche Meisterschaft im Heizhaus in Leipzig – als auch beim gamescom Cup, dem analogen Action-Highlight auf der gamescom in Köln, vergeben.
Dementsprechend darf in der Europa-Park Arena viel erwartet werden: Ab Freitag kann der COS Cup Street-Parcours befahren werden und während sich dann am Samstag alles um die Eliminations dreht, bleibt der Sonntag den Finals vorbehalten. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Highlights, die bereits bei den vorangegangenen COS Cup Stopps für Begeisterung gesorgt haben: Der Ravenol Barrel Jump, bei dem es die Skater mit möglichst vielen aneinandergereihten Fässern aufnehmen müssen, sowie der Teufel Lautsprecher Best-Trick Contest, bei dem noch einmal alle ihre waghalsigsten Tricks auspacken können.
Zudem wird, genau wie in den letzten Jahren, der Nachwuchs gefördert, indem parallel zum COS Cup Finale und damit zur 22. Deutschen Skateboard-Meisterschaft ebenfalls die Suche nach dem offiziellen Deutschen Amateurmeister im Skateboarden aka Titus Local of the Year stattfindet. Auch dafür haben sich die Teilnehmer im Vorfeld qualifiziert und zwar im Rahmen der Titus Locals Only Competition bei lokalen Contests, die in 24 über die gesamte Republik verteilten Städten abgehalten wurden.

Unter dem folgenden Link können die Qualifikanten des COS Cup 2019 eingesehen werden: https://www.deutscheskateboardmeisterschaft.de/die-qualifikanten-der-deutsche-skateboard-meisterschaft-stehen-fest/

Zünftig in die kalte Jahreszeit starten: Après-Ski-Party & Hüttenabend im Europa-Park

Vom 08. bis zum 16. November 2019 heizt in Deutschlands größtem Freizeitpark wieder die große Après-Ski-Party ein. Im Portugiesischen Themenbereich mitten im Europa-Park dürfen sich die Feierlustigen ab 19.30 Uhr in der „Erdinger Urweisse Hütt‘n“ auf eine riesen Gaudi freuen. Bei leckeren Spezialitäten und Après-Ski-Hits wartet eine grandiose Sause wie nach einem echten Ski-Tag. Etwas geruhsamer geht es in der Vorweihnachtszeit vom 23. November bis zum 21. Dezember beim urigen Hüttenabend zu. Im Anschluss an einen winterlichen Besuch von Deutschlands größtem Freizeitpark locken unweit des strahlenden Riesenrads „Bellevue“ ein herzhaftes 3-Gänge-Menü und Live-Musik in geselliger Atmosphäre.

Bei der Après-Ski-Party in der „Erdinger Urweisse Hütt’n“ ist im November beste Stimmung garantiert: Neben traditionellen Schmankerln wie Käsespätzle und Leberkäsweckle kommen die Gäste in den Genuss von Erdinger Weißbierspezialitäten, Glühwein und fruchtigem Alpenschnapser. Angesagte Charts und beliebte Schlager ziehen die Ski-Haserl rasch auf die Tanzfläche und bringen Schwung in die Hütte. Auf alle Gipfelstürmer, welche die Nacht in einzigartigem Ambiente ausklingen lassen möchten, warten gemütliche Zimmer in den Europa-Park Hotels inklusive eines üppigen (Kater-) Frühstücksbuffets am nächsten Morgen.

Der Einlass zum Portugiesischen Themenbereich erfolgt ab 19.15 Uhr über den Hoteleingang. Der Eintritt für die Après-Ski-Party beträgt 10 Euro pro Person, 5 Euro werden vor Ort in einen Gastro-Gutschein umgewandelt. Tickets sind noch für den 08., 09. sowie 15. November erhältlich unter 07822 / 776697 oder im Europa-Park Online-Shop. Das „Après-Ski-Party & Nacht“-Angebot beinhaltet den Besuch der „Erdinger Urweisse Hütt’n“, eine gemeinsame Übernachtung für bis zu 4 Personen im Europa-Park Hotel Resort, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie ein kleines Überraschungspräsent von Erdinger. Buchung sind unter 07822 / 8600 möglich.

Gemütliche Stunden in geselliger Runde können die Gäste zudem während der Winteröffnung erleben: Der Hüttenabend mit fetzig zünftiger Live-Musik beginnt mit einer cremigen Kerbelsuppe garniert mit Gartenkresse-Schaum und Apfel-Speck-Croûtons. Anschließend folgt eine geschmorte Rinderroulade mit Kartoffel-Zwiebel-Stampf sowie Wirsing und Rahm. Als Dessert winken Marillen-Topfenknödel mit Zwetschgen-Röster, Zimt-Crumble und weißem Kaffee-Eis. Der Hüttenabend kostet 61,50 Euro pro Person. Die Veranstaltung beinhaltet den Parkeintritt ab 18 Uhr. Beginn des 3-Gang-Abendessens ist um 19 Uhr.

Verfügbare Hüttenabende:
Donnerstag, 05.12.2019
Mittwoch, 11.12.2019
Donnerstag, 12.12.2019
Dienstag, 17.12.2019
Mittwoch, 18.12.2019

Informationen und Buchung unter: 07822 / 860 5678

70ster Geburtstag des Europa-Park Gründers: Wolfgang Schäuble: „Roland Mack hat eine unverwechselbare europäische Institution geschaffen“

Roland Mack ist so alt wie die Bundesrepublik, und in seinem Leben spiegelt sich ein Stück weit die Erfolgsgeschichte unseres Landes. Roland Mack lebt den Europa-Park. Man spürt das, wenn man mit ihm zusammen im Park ist. Ständig ist er auf der Suche nach neuen Ideen. Roland Mack gehen nie die Ideen aus. Innovationen sichern Erfolg. Roland Mack verkörpert im besten Sinne einen dem Gemeinwohl verpflichteten, erfolgreichen Unternehmer und er ist ein überzeugter Europäer.“ Das betonte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble beim Festakt anlässlich des 70sten Geburtstages von Europa-Park Gründer Roland Mack mit mehr als 500 Gästen. Gleichzeitig erhielten die Wegbegleiter, Freunde, Politiker, Wirtschaftsführer sowie Prominente aus Sport, Show und TV einen ersten exklusiven Einblick in die neue Wasserwelt Rulantica, die offiziell am 28. November eröffnet wird. Unter den Gästen waren neben Dr. Wolfgang Schäuble EU-Kommissar Günther Oettinger, Thomas Bareiß, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sowie der Landesminister der Justiz und für Europa Guido Wolf, der frühere Bundespräsident Christian Wulff, Politiker Wolfgang Bosbach, Jean Rottner, Präsident des Conseil régional Grand Est, Sven Ottke, DJ BoBo, Andrea Berg, Paola Felix, Henry Maske, Reiner Calmund und der elsässische Sternekoch Marc Haeberlin.

Bei der Preview-Opening Rulantica inszenierte Enno-Ilka Uhde eine spektakuläre Performance „First View“ in der neuen Wasserwelt. Mehr als 200 Artisten traten auf und boten den Gästen eine atemberaubende Darstellung in Rulantica. Ein besonderes Element bildete ein Wasserfall, der auf einer 500 Quadratmeter großen Videowand nach oben statt nach unten floss. „Schönheit ist nach Friedrich Schiller, der Freiheit ansichtig zu werden“, so Uhde. „Und dieser Wasserfall, der die Dinge umdreht, ist gelebte Freiheit.“ Andere Wege in Frieden und Freiheit – sicherlich ein passendes Bild zum Leben von Roland Mack.

Präsentiert wurde den Gästen auch ein aus 74 nummerierten Einzelexponaten bestehendes Kunstwerk Uhdes mit dem Titel „In Frieden und Freiheit“. Die 1,40 auf 1,40 Meter großen Tafeln konservieren für das jeweilige Jahr Errungenschaften, Erlebnisse und Herausforderungen aus Politik, Wissenschaft, Philosophie, Kunst, Sport oder Kultur.

Roland Mack zeigte sich bewegt am Abend seines 70sten Geburtstages und stellte vor allem seine Familie und die Mitarbeiter in den Vordergrund im Blick auf den Erfolg des Europa-Park: „Das Ziel der Unternehmerfamilie Mack ist es, das fast 240-jährige Traditionsunternehmen auf Dauer zu sichern und in die nächsten Generationen zu führen. Die Leitung hat die achte Generation übernommen. Die neunte Generation ist bereits auf der Welt.“

Roland Mack ist seit gut 45 Jahren mit Marianne Mack verheiratet, die vom ersten Tag an den Aufbau des Europa-Park mit voller Kraft mitgetragen hat. Roland Mack: „Ohne meine Frau wäre das alles nicht gegangen. Das ist absolut sicher.“ Roland und Marianne Mack haben drei Kinder: Die Söhne Michael (40, Diplom-Betriebswirt) und Thomas (38, Diplom-Hotelier) verantworten inzwischen zusammen mit dem Bruder von Roland, Jürgen Mack (61), das operative Geschäft. Roland Macks Tochter Ann-Kathrin (29) ist Architektin und hat sich erstmals maßgeblich beim neuen Hotel Krønasår und der neuen Wasserwelt Rulantica eingebracht, die am 28. November eröffnet wird.

Roland Mack über seine Kinder: „Ich bin unglaublich stolz, was aus unseren Kindern Michael, Thomas und Ann-Kathrin geworden ist. Sie sind eigenständige, tolle Persönlichkeiten, haben einen sehr guten Beruf und sind voller Emotion und Herzlichkeit. Das sind die besten Eigenschaften, um unser Unternehmen erfolgreich weiterzuführen. Darüber bin ich sehr glücklich.“

Für die Gäste des Abends gab es als Gastgeschenk die neue Biografie über Roland Mack „Mein Leben für den Europa-Park“, die als erweiterte und aktualisierte Neuauflage pünktlich zum Geburtstag bei Herder erschienen ist.

Wolfgang Schäuble mit einem Ausblick: „In Rust wird dank des unternehmerischen Weitblicks von Roland Mack und seiner Familie auch in Zukunft Entertainment erfolgreich bleiben – in einem Freizeitpark mit einem unverwechselbaren europäischen Kultur- und Bildungsangebot.“

9. Großer Charity-Flohmarkt des Vereins Santa Isabel e.V.: Tausende Schnäppchenjäger stöbern für den guten Zweck

Am vergangenen Wochenende fand bereits zum neunten Mal der Flohmarkt für Menschen in Not, initiiert durch den Verein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ mit der Vorsitzenden Marianne Mack in der Gärtnerei des Europa-Park statt. Über 5.000 Flohmarkt-Liebhaber kamen, um sich am 05. und 06. Oktober in den Gewächshäusern nach jeder Menge Trödel und Nippes umzuschauen. Die Besucher freuten sich über Raritäten wie Schmuck und Porzellan, eine große Tombola mit wertvollen Preisen, stimmungsvolle Musik und feines Essen. Ein besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, Spendern und Sponsoren, durch deren Unterstützung die Veranstaltung ermöglicht wurde. Der Erlös des Flohmarktes kommt durch den Förderverein „Santa Isabel e.V.“ zu 100 Prozent Kindern und Familien zugute, die unverschuldet in eine schwierige Lebenssituation geraten sind.

Statt Palmen und Blumen waren in den 3.000 m2 großen Gewächshäusern der Europa-Park Gärtnerei am vergangenen Wochenende andere Dinge aufgebaut: Jede Menge Geschirr, Kleidung, Spielzeug, Bücher und viele weitere Besonderheiten konnten von den Flohmarkt-Gästen durchstöbert und ergattert werden. Über 5.000 Interessierte machten außergewöhnliche Schnäppchen und einige Glückspilze konnten sich bei der Tombola über tolle Gewinne wie Modegutscheine, hochwertige Sachpreise oder ein Fahrrad freuen. Da auch diese Preise gestiftet wurden, flossen die Einnahmen ebenso vollständig in die Vereinskasse.

Mit zahlreichen gespendeten, hausgemachten Kuchen, Kartoffelsuppe oder gebackenen Champignons konnten es sich die Besucher auf dem Vorplatz der Gärtnerei gemütlich machen. Auch die kleinen Gäste wurden mit dem Zauberer Pfiffikus, dem Kasperletheater und beim Kinderschminken bestens unterhalten. Highlight der Veranstaltung war an beiden Tagen die Flohmarkt-Modenschau, bei der freiwillige Models trendige und zugleich günstige Second-Hand Mode präsentierten, die man später auch erwerben konnte.

Über 100 Ehrenamtliche waren bei der Durchführung dieses erfolgreichen Flohmarkt-Wochenendes entweder vor, während oder auch nach der Veranstaltung im Einsatz – ohne deren fleißigen Hände das Event nicht hätte stattfinden können. Die Resonanz war überwältigend – alle Helfer, Besucher und Händler waren sehr angetan, mit dieser Aktion vor allem eine gute Sache zu unterstützen.

Die Mühe hat sich gelohnt, Marianne Mack ist glücklich und dankbar. Nach zwei Wochen Vorbereitung und einem anstrengenden Wochenende ist sie überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft: „Mein Dank gilt insbesondere all denjenigen, die den Flohmarkt durch Kuchen- oder Sachspenden, außergewöhnliche persönliche Mithilfe oder einen Standplatz unterstützt haben. Damit hat jeder geholfen, denn die Einnahmen werden gezielt für Familien in der Region eingesetzt, die mit einer schweren Lebenssituation konfrontiert sind.“

Bereits seit 40 Jahren setzt Marianne Mack sich für soziale Projekte ein, da ihr Menschen am Herzen liegen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.