Archiv der Kategorie: Blick in den Park

News und Informationen aus dem Europa-Park

Buchung über unsere Landkarte „Europa-Park“, schnell, einfach und unkompliziert

Wir haben unser Buchungsangebot um ein Tool von booking.com erweitert. Sie sehen auf einer Landkarte die aktuellen freien Zimmer mit Lage zum Europa-Park und mit dem aktuellen Preis.

Jetzt müssen Sie nur noch buchen!


Booking.com

„Mauritia Mack by Leonardo“ Schmuckkollektion: 25.000 Euro für die Kinderklinik Ortenau

Mit der Charity-Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo“ sowie Unterstützung von Regine Sixt konnten im vergangenen Jahr erfolgreich 25.000 Euro für die Kinderklinik am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl eingenommen werden. Im Sommer 2017 hat Mauritia Mack die Schirmherrschaft hierfür übernommen. Auch deshalb freute sich die zweifache Mutter besonders, dem Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann und seinem Team die großzügige Spende am Montag gemeinsam mit den Inhabern von Leonardo Bianca und Oliver Kleine im Europa-Park überreichen zu können. Bereits seit 2010 arbeitet die Dipl.-Ing. Architektin mit dem europaweit führenden Glasanbieter zusammen und wählt jährlich ein soziales Projekt aus, welchem der Erlös gespendet wird. Mit der Schmuckkollektion 2019 wird Mauritia Mack den Bundesverband Kinderhospiz e.V. unterstützen, für den sie sich schon viele Jahre als Botschafterin engagiert.

Um rund 2.000 stationär betreute Kinder und Jugendliche, darunter etwa 600 Früh- und Neugeborene, kümmern sich das kompetente Ärzteteam um Chefarzt Dr. Stuhrmann und das fürsorgliche Pflegepersonal der Kinderklinik Ortenau jedes Jahr. Für eine ideale Versorgung der kleinen Patienten sind dabei neben hochqualifiziertem Personal und modernen Geräten auch geeignete Räumlichkeiten sowie kostenintensive Fortbildungen erforderlich. Von dem breiten Leistungsspektrum und der hohen medizinischen Qualität in Offenburg überzeugt, ist es Mauritia Mack ein besonderes Anliegen, die Kinder- und Jugendmedizin sowie ihre wertvolle und unverzichtbare Arbeit zu unterstützen. Seit zwei Jahren engagiert sich die Ehefrau des Europa-Park Inhabers Jürgen Mack, die der Region stark verbunden ist, daher als Schirmherrin der Kinderklinik Ortenau. „Sowohl fachlich als auch menschlich sind die kleinen Patienten und ihre Eltern hier in hervorragenden Händen. Ich freue mich sehr, dass mit den Spenden meiner Charity-Schmuckkollektion gleich drei wichtige Vorhaben realisiert werden können, die zur schnellen Genesung der Kleinen beitragen“, so die gebürtige Ettenheimerin. Mit dem Erlös werden die Aufenthalts- und Rückzugsräume für die Patienteneltern erneuert sowie die Notfallambulanz und die Funktionsräume kindgerecht gestaltet. Außerdem absolviert das Ärzte- und Pflegeteam eine spezielle Ausbildung zur entwicklungsfördernden Begleitung von Familien mit Frühgeborenen und kranken Neugeborenen.

Es ist ein Herzensanliegen für Bianca und Oliver Kleine, Inhaberfamilie von Leonardo, und Mauritia Mack, anderen zur Seite zu stehen und Schwache zu unterstützen. So geht die Leonardo Charity-Schmuckkollektion 2019 bereits ins zehnte Jahr. Einen festen Anteil des Erlöses jedes verkauften Schmuckstücks spendet Leonardo an ein ausgewähltes Hilfsprojekt von Mauritia Mack. Die diesjährige Kollektion wird dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. zugutekommen.

Mit den Charity-Schmuckkollektionen „Mauritia Mack by Leonardo“ sind bereits wichtige Kinderhilfsprojekte gefördert worden: Im Jahr 2011 wurde das „Elternhaus der Universitätskinderklinik“ in Freiburg unterstützt. 2012 ging der Erlös an das „Europäische Haus der Begegnung“ für sozial benachteiligte Jugendliche am Jakobsweg in Nordspanien. Ein Jahr später wurde der Kinderklinik Santa Ana in El Salvador bei dem Bau eines Mütterhauses geholfen und 2014 kamen die Einnahmen dem Kinder- und Jugendhospizdienst „KiJu“ in der Ortenau zugute. 2015 ging der Scheck an das Mädchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien und 2016 erhielt die Farmschule Baumgartsbrunn in Namibia die Spende. 2017 wurde für die Schule „Mon Devoir“ nördlich von Lomé in Togo gesammelt. Über den Erlös aus dem letzten Jahr darf sich die Kinderklinik Ortenau freuen.

Mauritia Mack: „Zusammen möchten wir Gutes tun für Kinder in der Region sowie in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt. Dank unseres gemeinsamen sozialen Engagements konnten wir bereits über 200.000 Euro an neun wertvolle Kinderhilfsprojekte weitergeben. Der bisherige Erfolg gibt uns Kraft und Energie, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

Oliver und Bianca Kleine, Inhaberfamilie und Geschäftsführer der Firma glaskoch mit der Marke Leonardo, Regine Sixt und ihre Kinderhilfe-Stiftung „Tränchen trocknen“ sowie Mauritia Mack und dem Europa-Park liegen das Wohl und die Zukunft der Kinder sehr am Herzen. Die Familienunternehmen setzen sich seit Jahren für sozial benachteiligte und kranke Menschen ein. Die Firmen ergänzen sich in ihrer Verantwortung und leisten auch mit der Charity-Kollektion einen großen Beitrag zur Linderung der Not von Kindern und Bedürftigen auf der Welt.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2019 bis zum 03. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch unter www.europapark.de

Euro-Musique Festival im Europa-Park: Kinder und Jugendliche feiern 20. Jubiläum

Für viele musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler ist das „Euro-Musique Festival“ das Highlight des Jahres. So waren am 02. Juli 2019 erneut über 2.500 Kinder und Jugendliche freudestrahlend in Deutschlands größten Freizeitpark gekommen. Eröffnet wurde die inzwischen 20. Auflage des internationalen Events im großen Europa-Park Confertainment Center mit dem umjubelten Finale des kreativen Songcontests „Welcome To Europe“. Mit ihrem ebenso sensiblen und eingängigen Deutschpop-Song „Mach die Augen auf“ eroberte die 19-jährige Tina Schlechter dabei die Herzen von Jury und Publikum. Die Alfdorferin sicherte sich mit ihrem emotionalen Auftritt den ersten Platz und damit auch eine professionelle Studioaufnahme samt Promotion. Nach dem stimmungsvollen Auftakt strömten die Teilnehmer bester Laune in den Europa-Park und freuten sich auf ihre eigenen Auftritte in den 15 europäischen Themenbereichen.

Das Euro-Musique Festival wird seit vielen Jahren gemeinschaftlich von der Landesmusikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Darüber hinaus unterstützt der Verein „Artists For Europe e.V.“, der den jugendkulturellen Austausch in Europa fördert, die bunte Musik-Veranstaltung. Zur 20. Auflage des Festivals begrüßte Deutschlands größter Freizeitpark am Dienstag über 2.500 vokale und instrumentale Jungmusiker aus ganz Europa. Mit ihrem abwechslungsreichen Programm erfreuten die kleinen Musiziergruppen wie großen Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule den ganzen Tag über die Besucher.

Bevor sie selbst im Europa-Park die Bühnen betraten, stimmte die Kinder und Jugendlichen das große Finale des Songcontests „Welcome To Europe“ auf das Festival ein. Insgesamt 136 Wettbewerbsbeiträge waren dafür bei dem Winnender Musiklabel 7us eingegangen. Gestern präsentierten die fünf ausgewählten Finalisten ihre selbst geschriebenen Songs zum Thema Europa in Deutschlands größtem Freizeitpark. Mit ihrem gefühlvollen Lied „Mach die Augen auf“ hatte es Tina Schlechter den jungen Zuschauern im Europa-Park Dome besonders angetan. Wenngleich die Entscheidung der fünfköpfigen Jury, der unter anderem der Erfolgsproduzent Torsten Bader angehörte, angesichts der hohen Qualität der Beiträge nicht leicht fiel, sah auch sie die 19-Jährige knapp vorne. Die strahlende Gewinnerin darf sich nun über eine Aufnahme in den Baderstudios in Weil der Stadt inklusive Veröffentlichung mit großer Promotion der Musikfirma 7us freuen. Den zweiten Platz belegte der erst 13-jährige Nils Vandeven mit seinem Titel „Sternenzelt“. Der ehemalige „Blind-Audition“-Gewinner der Castingshow „The Voice Kids“ darf als Lohn in einer der nächsten Ausgaben der beliebten TV-Sendung „Immer wieder sonntags“ auftreten, die live vom Festivalgelände des Europa-Park gesendet wird.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2019 bis zum 03. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch unter www.europapark.de

Über die Ritterburg nach Oslo! Lübeckerin zieht im Europa-Park ins Finale von LINIE The Journey ein

Die Entscheidung am Tresen ist gefallen: In der Bar „Buena Vista Club“ des 4-Sterne Hotels „Castillo Alcazar“ im Europa-Park hat sich Jessica Jakob im deutschen Vorentscheid gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Die Bartenderin aus Lübeck überzeugte im neunten Geschoss des gemütlichen Burghotels durch ihre Eigenkreation „Royal Tea“ und steht nun im Finale von LINIE The Journey – der internationalen Cocktail Competition von LINIE Aquavit. Die 31-Jährige konnte sich gegen acht Mitkonkurrenten durchsetzen und vertritt Deutschland am 2. September 2019 in Norwegens Hauptstadt Oslo.

Jessica Jakob überzeugte die dreiköpfige Jury im neunten Geschoss des mittelalterlich anmutenden Hotels „Castillo Alcazar“ auf ganzer Linie. Jürgen Deibel, international anerkannter Spirituosenexperte und 1. Aquavit Educator, Alexander Thürer, Redakteur des Fachmagazins fizzz und Andreas Andricopoulos, Barchef des GOLVET in Berlin, waren von der Eigenkreation namens „Royal Tea“ besonders angetan. Am Tresen der gemütlich-rustikalen Bar „Buena Vista Club“ infusionierte die Bartenderin in den Drink LINIE Aquavit Double Cask Port mit Thymian, gepaart mit Cream Sherry, English Breakfast Tea und Vanillesirup. Bewertungskriterien waren: Technik, Präsentation, Kreativität, Geschmack und Aroma.

„Wir haben eine echte Entwicklung im Vergleich zur Vorrunde bei unseren Semi-Finalisten sehen können. Viele haben Anregungen aufgenommen, umgesetzt und so noch eine Schippe draufgelegt“, sagte Andreas Andricopoulos. „Gerade unsere Siegerin hat sich enorm gesteigert. Sie hat fokussiert gearbeitet und völlig zurecht gewonnen. Mit Jessica Jakob haben wir eine würdige Vertreterin in Oslo“, ergänzte Jürgen Deibel. Im Anschluss an einen hochklassigen Wettbewerb konnten sich die Teilnehmer bei einer Exklusivfahrt mit der Holzachterbahn „Wodan – Timburcoaster“ frischen Wind um die Nase blasen lassen und sich in der Wasserachterbahn „Atlantica SuperSplash“ abkühlen.

Europa-Park beheimatet
größtes Aquavit-Sortiment Deutschlands

Im Europa-Park Hotel Resort wird jeder Gaumen glücklich gemacht. 13 Restaurants sowie sieben Bars bzw. Cafés sind in den sechs 4-Sterne und 4-Sterne Superior Hotels zuhause. Im neuen Erlebnishotel „Krønasår – The Museum-Hotel“ bietet die „Bar Erikssøn“ beispielsweise das größte Aquavit-Sortiment in der deutschen Bar-Szene. 47 verschiedene Destillate können inmitten urgemütlichem und nordischem Interieur verkostet werden.

Willkommen in der nordischen Mythologie: Neues Museumshotel Krønasår eröffnet

Vor den Toren des weltweit besten Freizeitparks entsteht bis 28. November 2019 die beeindruckende Wasserwelt Rulantica. Das sechste Erlebnishotel „Krønasår“ bildet dabei einen wesentlichen Bestandteil der Resort-Erweiterung. Das 4-Sterne Superior Hotel ist ein Naturkundemuseum der besonderen Art und bietet ab dem 31. Mai 2019 eine stilvolle Unterkunft in nordischem Ambiente für bis zu 1.300 Übernachtungsgäste. Kulinarisch gibt es viel zu entdecken: Das Restaurant „Bubba Svens“, das im Stil eines alten Bootshauses gestaltet ist, bietet ein vielfältiges Angebot für die ganze Familie. Im Fine Dining-Restaurant „Tre Krønen“ lässt die Speisekarte ebenfalls keine Wünsche offen. Das „Café Konditori“ sowie die „Bar Erikssøn“ ergänzen das gastronomische Angebot im siebenstöckigen Haupthaus des Hotels.

Eine Übernachtung an einem geheimnisvollen Ort, einem Ort voller historischer Entdeckungen aus einer Zeit, deren Geschichten längst wieder in Vergessenheit geraten sind, wird nun Wirklichkeit und kann ab dem 31. Mai 2019 erlebt werden. Das neue 4-Sterne Superior Erlebnishotel „Krønasår“, das einem Naturkundemuseum nachempfunden ist, bietet allen wissenshungrigen Entdeckern und Abenteurern einen ganz besonderen Aufenthalt. Schon im Eingangsbereich werden die Übernachtungsgäste von dem mystischen und imposanten Skelett der Meeresschlange „Svalgur“ in Empfang genommen.

Sie ist Teil der Geschichts- und Themenwelt von MackMedia und Mack Solutions rund um die sagenumwobene Insel Rulantica und steht sinnbildlich für die gewohnt hohe Gestaltungsqualität des Europa-Park. Darüber hinaus können die Besucher auf weitere einzigartige und historische Artefakte des „Adventure Club of Europe“ (ACE) gespannt sein.

1.300 Betten bieten Platz für spannende Träume in nordischem, atemberaubendem Ambiente. 276 thematisierte Zimmer geben großen und kleinen Gästen ein gemütliches Zuhause. Zusätzlich stehen 28 liebevoll gestaltete Suiten mit einer Zimmergröße von bis zu 92 Quadratmetern zur Verfügung. Eine Brücke, welche das 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ mit der neuen Wasserwelt Rulantica verbindet, ermöglicht den Übernachtungsgästen ab November einen direkten Zugang.

Kulinarische Vielfalt

Zwei Restaurants bieten für jeden Geschmack genau das Richtige. Im Fine Dining-Restaurant „Tre Krønen“ mit 220 Sitzplätzen innen und 140 Sitzplätzen außen kommen Genießer der skandinavischen Küche voll auf ihre Kosten. Am „Chef´s Table“ können bis zu 20 Personen einen exklusiven Blick in die Küche werfen und den Köchen beim Zubereiten der Speisen über die Schulter schauen.

Das Restaurant „Bubba Svens“ ist die richtige Adresse für ein Abendessen im Kreise der Liebsten. Mit 650 Sitzplätzen innen und 260 Sitzgelegenheiten außen bietet es viel Platz, um den Tag wunderbar ausklingen zu lassen. Ein besonderes Highlight ist die traditionelle Fischkiste. Sie beinhaltet fangfrischen Fisch, Krabben, Brot und Butter sowie verschiedene süß eingelegte Gemüsesorten. Am Sonntagnachmittag verwöhnt zudem eine süderjütische Kaffeetafel mit einer süßen Auswahl an Kuchen, Torten und Gebäck die Gaumen der Gäste.

Die „Bar Erikssøn“ erstreckt sich über zwei Stockwerke, bietet ein urgemütliches Interieur für über 140 Gäste und garantiert durch ein umfangreiches und typisch skandinavisches Aquavit-Sortiment eine tolle Basis für extravagante Longdrink- und Cocktail-Kreationen. Auf der Speisekarte findet sich das traditionell hochbelegte „Smørrebrød“. Von den großzügigen Terrassen der beiden Restaurants und der Bar haben die Gäste einen atemberaubenden Blick über einen großen Fjord auf die gegenüberliegende Hafensilhouette von Rulantica.

Zudem steht im ersten Obergeschoss das „Café Konditori“ für eine kleine Auszeit zur Verfügung. Im skandinavischen Landhausstil fühlt sich der Gast bei hausgemachten Kuchen und Köstlichkeiten aus der Patisserie bestens verpflegt und aufgehoben.

Erstklassige Infrastruktur

Mit dem Bau des sechsten Erlebnishotels „Krønasår“ erweitert der Europa-Park seine Kapazität auf 5.800 Betten und schafft zusätzlich circa 250 neue Arbeitsplätze. Vor Ort stehen 725 Parkplätze darunter zwei für Elektro-Fahrzeuge sowie E-Bike-Ladestationen zur Verfügung. Zudem ergänzen die beiden vielfältig nutzbaren Veranstaltungsräume „Vineta“ (Platz für max. 260 Personen) und „Kon-Tiki“ (Platz für max. 16 Personen) das Confertainment-Angebot des Europa-Park. Ein bequemer Shuttlebusservice, der das Museumshotel direkt mit den weiteren Europa-Park Hotels verbindet und von früh bis spät alle 15 bis 30 Minuten fährt, sorgt für komfortable An- und Abreisemöglichkeiten.