Archiv der Kategorie: Blick in den Park

News und Informationen aus dem Europa-Park

9. Großer Charity Flohmarkt von Santa Isabel e.V.: Stöbern und kramen am Wochenende für den guten Zweck

Beim großen Charity-Flohmarkt am 05. und 06. Oktober 2019 kommen Flohmarkt-Liebhaber voll auf ihre Kosten. Schnäppchenjäger und Raritätensammler sind jeweils von 10 – 18 Uhr herzlich eingeladen, in der Gärtnerei außerhalb Europa-Park nach Herzenslust zu stöbern. Neben vielen Raritäten dürfen Besucher sich auf die Flohmarkt-Modenschau, eine große Tombola mit tollen Preisen und das Kinderprogramm freuen. Die Spenden des Flohmarktes kommen über den Förderverein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ bedürftigen Menschen zu, die unverschuldet in eine schwierige Lebenssituation geraten sind.

Der große Charity-Flohmarkt des Vereins „Santa Isabel e.V.“ ist bereits eine feste Veranstaltung im Terminkalender – am 5. und 6. Oktober ist es nun wieder soweit. Flohmarkt-Fans dürfen sich freuen: Schon zum neunten Mal findet der Trödelmarkt in der über 1000 m² großen Gärtnerei außerhalb des Europa-Park statt. Viele Raritäten, feines Geschirr, Krempel, Fahrräder, Bücher und antike Besonderheiten gehören zum Fundus, der die Schnäppchenjäger erwartet. Bei der einmaligen Flohmarkt-Modenschau, die an beiden Tagen jeweils um 15 Uhr stattfindet, wird außerdem flotte Second-Hand-Mode präsentiert. Vielversprechend ist auch die reich gefüllte Tombola, bei der man mit etwas Glück sogar Fluggutscheine oder ein Fahrrad gewinnen kann.

Damit auch den Kids nicht langweilig wird: Kinderschminken, eine Malecke und das Kasperletheater werden für reichlich Spaß und Unterhaltung sorgen. Um sich nach dem ausgiebigen Einkaufsbummel zu stärken, steht ein feines gastronomisches Angebot mit Kaffee und Kuchen sowie herzhaften Snacks bereit. Die Band „Feel Harmony“ spielt dazu die passenden Songs.

Die Spendensumme aus dem neunten Flohmarkt für den guten Zweck kommt dem Förderverein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ zugute. Die Vorsitzende des Vereins, Marianne Mack, unterstützt damit Menschen, die dringend auf Hilfe angewiesen sind.

Um möglichst viele Spenden zu sammeln und die Veranstaltung erneut zu einem Erfolg werden zu lassen, ist der Verein auf die tatkräftige Unterstützung ehrenamtlicher Helfer angewiesen. Helfen können alle Interessierten durch den Flohmarkt-Besuch am 5. und 6. Oktober, durch die Abgabe gut erhaltener Sachspenden oder die Anmietung eines eigenen Standplatzes. Ebenso willkommen sind Kuchenspenden und die persönliche Mithilfe am Wochenende der Veranstaltung, gerne auch als Model bei der Modenschau.

Marianne Mack und ihr Team freuen sich auf viele Besucher und ein schönes Flohmarkt-Wochenende. Interessenten können sich bezüglich einer Anmeldung und weiterer Fragen wenden an: flohmarkt@europapark.de oder telefonisch unter 07822/776688.

Erschrecken, Zittern und Gruseln: Gespenstischer Halloween-Spaß im Europa-Park

Vom 28. September bis zum 03. November 2019 kommen Gruselfans voll auf ihre Kosten, denn es spukt wieder in Deutschlands größtem Freizeitpark. Klapprige Skelette, unheimliche Gestalten und dämonische Nachtgespenster treiben in einer beeindruckenden Herbstkulisse ihr Unwesen und ziehen Klein und Groß in ihren Bann. Die Attraktionen, die Parade, das Showprogramm und die Gastronomie stehen ebenfalls im Zeichen der schaurig-schönen Jahreszeit. Die besonders furchtlosen Besucher ab 16 Jahren können sich vom 25. September bis zum 02. November bei den „Horror Nights – Traumatica“ in eine Welt nach der Apokalypse entführen lassen.

Die gruselige Zeit der Vampire und Kobolde macht auch vor dem Europa-Park nicht halt. Über 180.000 Kürbisse in unterschiedlichen Orangetönen sowie 15.000 Chrysanthemen, 6.000 Maispflanzen und 3.000 Strohballen verwandeln die 15 europäischen Themenbereiche in eine schaurig-schöne Szenerie. Unter anderem sorgen dicke Spinnweben, gruselige Hexen und schaurige Gespenster für eine furchterregende Stimmung.

Halloween-Specials

Neben der grausigen Dekoration versprechen zahlreiche weitere Highlights wahrhaft schreckliche Gruselerlebnisse im Europa-Park. Besonders die Kleinen dürfen sich im Schweizer Themenbereich auf das „Spooky Kids Village“ freuen: Bunte Schminke und Plastikspinnen verwandeln die Kinder in kleine Vampire, Hexen und unheimliche Piraten. Im Kinder-Grusel-Labyrinth „Spooky Steps“ erwarten zudem kleine Geister und frech grinsende Kürbisse die mini Gruselfans. Die „Koffiekopjes“ in Holland werden mit Nebel, Blitzen und gespenstischer Musik in die „Griezelkopjes“. Auch vor dem Englischen Themenbereich machen die Geister nicht Halt: Im „Bloody Mary´s Mansion“ sorgen Live-Darsteller für alle ab 10 Jahren tagsüber für echte Schreckmomente. Rund um die Tiroler Wildwasserbahn entstehen zudem in liebevoller Handarbeit fantastische Figuren und Skulpturen zum Thema „Halloween“ aus Sand. Für begeisterte Halloweenfans ist die Eisshow „Celtic Shadows“ im Griechischen Themenbereich genau das Richtige. Durstige Vampire und tanzende Skelette sorgen für eine düstere Stimmung. Zudem lockt die neue Show „Der Geisterjahrmarkt“ auf der Italienischen Freilichtbühne und in Grimms Märchenwald können Groß und Klein gemeinsam auf die Suche nach den Kürbiswichteln gehen. Während der täglichen „Halloween-Parade“ um 17.30 Uhr bevölkern finstere Gestalten die Straßen und Plätze des Europa-Park. Wer nicht aufpasst, wird nach allen Regeln der Geisterkunst erschreckt. Beim Showstopp auf dem Luxemburger Platz reißt der von MackMusic produzierte Song „Tonite it’s Halloween“ die Besucher mit und beschwört dunkle Mächte und Geister aus der Unterwelt herauf.

Horror Nights – Traumatica

In einer Welt nach der Apokalypse herrschen grauenhafte Kreaturen und verbreiten Angst und Schrecken bei „Horror Nights – Traumatica“, dem mehrfach international ausgezeichneten Horror-Event im Europa-Park. Fünf rivalisierende Gruppen kämpfen um die Macht – und der Besucher ist mittendrin. Für welche Gruppe wird man sich entscheiden? Wer hilft, unbeschadet aus der Gefahrenzone zu kommen? Jeder muss seine Wahl treffen und mit der Entscheidung leben oder sterben. The Fallen, The Pack, Ghouls, Resistance und Shadows sind bereit für den Showdown.

Zusätzlich zu den fünf Gruselhäusern ist die „The Traumatica Show“ im Eisstadion zu erleben. „Pegasus – The Night Coaster“, der „Matterhornblitz“, Abenteuer Atlantis sowie die Illusionsfahrt „Fluch der Kassandra“ sind ebenfalls für die Event-Gäste geöffnet. Wer nach der gruseligen Action noch Lust auf fetzige Beats und leckere Drinks hat, für den ist der „Vampire´s Club“ die passende Location. Er öffnet an ausgewählten Tagen um 23 Uhr.

Die „Horror Nights – Traumatica“ finden immer freitags und samstags vom 27. September bis 02. November 2019 sowie am 25. September, 02., 03., 13. und 20. Oktober und vom 24. Oktober bis 02. November 2019 täglich, außer 28. und 29.10., statt. Die Vorpremiere ist am 25.9. Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Alle Eintrittspreise unter www.traumatica.com. Einlass ist ab 18.45 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Um 21 Uhr und 22.30 Uhr findet die „The Traumatica Show“ in der Eis-Arena statt. Der Vampire’s Club ist immer freitags und samstags sowie am 31. Oktober geöffnet.

Der Zutritt ist ab 16 Jahren gestattet. Besucher/innen unter 16 Jahren, auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, haben keinen Zutritt zum Event.

SWR3 Halloween-Party

Nachtgespenster und Vampire aufgepasst: Am 31. Oktober steigt wieder Deutschlands größte Halloween-Party im Europa-Park. Von 22 bis 2 Uhr heizen verschiedene SWR3-DJs den Tanzwütigen an unterschiedlichen Locations im Europa-Park ein. Musik von Schlager bis Rock sorgt für ausgelassene Partystimmung. Für Adrenalinfans sind ausgewählte Fahrgeschäfte an diesem Abend extra länger geöffnet.

Nach der Apokalypse: Horror Nights – Traumatica im Europa-Park

Das Böse hat die Macht übernommen in einer Welt nach der Apokalypse. Noch mehr grauenhafte Kreaturen als je zuvor herrschen und verbreiten Angst und Schrecken bei „Horror Nights – Traumatica“, dem mehrfach international ausgezeichneten Horror-Event im Europa-Park. Vom 25. September bis 02. November 2019 kämpfen fünf rivalisierende Gruppen um die Macht und müssen ihren Platz in der Hierarchie finden – und der Besucher ist mittendrin. Für welche Gruppe wird man sich entscheiden? Jeder muss seine Wahl treffen und mit der Entscheidung leben oder sterben. Ghouls, The Fallen, The Pack, Resistance und Shadows sind bereit für den Showdown.

Seit dem Untergang der Menschheit dienen The Fallen dem Bösen. Sie zählen zu den wenigen Überlebenden der Apokalypse, haben sie allerdings nicht ganz unbeschadet überstanden. Der Verstand hat gelitten. Sie ernähren sich in der Dunkelheit von Ungeziefer und Ratten. Viele von ihnen sind bereits den anderen Gruppen zum Opfer gefallen oder auf die Straßen von Traumatica geflohen. Selbst The Fallen haben zu viel Angst, ihr eigenes Haus zu betreten. Wer doch den Mut aufbringt, sollte besser leise sein – Shhhhh!

The Pack stellen eine wertvolle Substanz her, die Myra Moon Mistress für ihren Moonshine benötigt – das sogenannte Moondust. Dieses ermöglicht es der wilden Truppe, sich in Werwölfe zu verwandeln, unabhängig vom Mondlicht. Die zankenden, lärmenden und stinkenden Biker mit ihren Höllenrädern geben mit ihrer gewaltigen Statur und ihren behaarten Körpern ein bedrohliches Bild ab. Randale und Vandalismus stehen auf der Tagesordnung bei den ungehobelten Typen. Wenn sie eine Fährte aufgenommen haben, lassen sie nicht mehr von ihren Opfern ab. Man sollte schnell sein, um den gigantischen Klauen der fiesen Geschöpfe zu entkommen.

Die Welt steht unter der Herrschaft beängstigender Kreaturen. Doch Dragoş Shadowborn hat einige von ihnen als unwürdig erachtet. Diese armen Wesen verwandelten sich in abscheuliche, gekrümmte Geschöpfe, die tief unter der Erdoberfläche hausen und in der Incubation dahinvegetieren. Die Ghouls haben sich aus der pechschwarzen Dunkelheit ihrer stockfinsteren Höhlen emporgearbeitet und die Abhängigkeit von ihren Schöpfern überwunden. Ihr Durst nach Menschenblut ist stark wie eh und je. Jetzt gehen sie angeleitet von ihrer Königin Tara, die ihnen ungeahnte Stärken vermittelt, gezielt auf Jagd. Sie haben angefangen zu brüten – und das heißt nichts Gutes. Die Ghouls haben Kräfte, gegen die der Rest der Traumatica-Welt nicht anzukommen scheint.

Operation: Invasion. hat begonnen: Die Rotters attackieren den Bunker und versuchen, ihn einzunehmen. Die Resistance sind ohne Anführer und versuchen, alles aufzubringen, um nicht unterzugehen.

In Legenden tragen sie viele Namen – zum Beispiel Dämonen oder Blutsauger. Menschliche Zungen können ihren Namen nicht aussprechen und nennen sie Shadows. Sie konnten den Angriff der Fallen abwehren und sind wütend, sehr wütend. In Shadowborn – Redemption setzen sie sich zur Wehr. Jeder, der es wagt, das Haus zu betreten, ist ein potentielles Opfer der grausamen Foltermethoden.

Seit Anbeginn der Zeit kämpfte das Licht gegen die Dunkelheit und die Dunkelheit gegen das Licht. Als die Sonne zum letzten Mal im Westen unterging, schien dieser Kampf entschieden. Die Kreaturen von Traumatica tauchten aus der Nacht auf, um die Erde zu beherrschen und die Überreste der Menschheit abzuschlachten. Da der Tod aber auch das Leben braucht, entstand aus der Dämmerung des Mondes eine Göttin mit der Macht über das Gleichgewicht der Herrschaft in Traumatica: Myra Moon Mistress.

Myra Moon Mistress kann die Existenz jedes Wesens in Traumatica auslöschen. Und sie ist es, die die Fähigkeit besitzt „Moonshine“ zu schaffen – ein Serum mit außergewöhnlicher Wirkung. Jedes Wesen, das einmal einen Tropfen „Moonshine“ probiert hat, wird das Gefühl der unüberwindlichen Kraft und Lebendigkeit nie vergessen. Nur wenige gewinnen die Gunst der Herrin und werden Teil ihres Gefolges, den sogenannten „Moon Servants“. Allein die Herrin weiß, wie man „Moonshine“ herstellt. Bekannt ist nur, dass das Blut der Shadows gebraucht wird. Doch wirkt es, als ob Myra mehr in sich birgt als sie preisgibt. Was ist ihre Rolle in der Welt? Ist sie wirklich die Göttin, die sie vorgibt zu sein?

Bei „Horror Nights – Traumatica“ hat man die Wahl: Verfällt man dem Wahnsinn von The Fallen? Will man zusammen mit The Pack Unschuldige jagen oder alle menschlichen Züge als Ghoul verlieren? Möchte man mit den Resistance um die Macht kämpfen? Oder geht man gemeinsam mit den Shadows auf einen Rachefeldzug? Jetzt muss man sich schnell entscheiden. Die Zeit von „Horror Nights – Traumatica“ hat begonnen!

Folgende Attraktionen sind neben den Horrorhäusern und den Scarezones Frontline, Hunting Ground und No Man´s Land folgende Attraktionen geöffnet: Fluch der Kassandra, Matterhornblitz, Abenteuer Atlantis und Pegasus.

Die „Horror Nights – Traumatica“ finden immer freitags und samstags vom 27. September bis 02. November 2019 sowie am 25. September, 02., 03., 13. und 20. Oktober und vom 24. Oktober bis 02. November 2019 täglich, außer 28. und 29.10., statt. Die Vorpremiere ist am 25.9. Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Alle Eintrittspreise unter www.traumatica.com.

Einlass ist ab 18.45 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Um 21 Uhr und 22.30 Uhr findet die The Traumatica Show in der Eis-Arena statt.

Der Vampire’s Club ist immer freitags und samstags sowie am 31. Oktober geöffnet.

Der Zutritt ist ab 16 Jahren gestattet. Besucher/innen unter 16 Jahren, auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, haben keinen Zutritt zum Event.

Neu ist die Not Alone Experience: Dieses Ticket beinhaltet den Eintritt zur Veranstaltung und den ShoxterPass unlimited (unbegrenzter Einlass durch den VIP-Eingang), VIP-Bereich in der Opening Arena inkl. Welcome-Drink, VIP Flanierticket inkl. Begrüßungsgetränk, Not Alone Experience und reservierte Plätze in der Show.

Fotos von Myra Moon Mistress auf Instagram @myramoon_official

Story und weitere Infos zu den Horror Nights – Traumatica auf Facebook: https://www.facebook.com/horrornights.traumatica/

Halt im Europa-Park: Für den Bundesverband Kinderhospiz fährt Andreas Eckermann durch die ganze Republik

Am 31. Juli 2019 fiel für den Südbadener Andreas Eckermann der Startschuss für eine Spendenradtour vom südlichsten Punkt Baden-Württembergs in Grenzach-Wyhlen zum nördlichsten Punkt Deutschlands auf Sylt.  Am 1. August machte er auch im Europa-Park Halt.

Der 36-jährige Südbadener ist seit vier Jahren als Botschafter für den Bundesverband Kinderhospiz tätig und sammelte im Vorfeld und während der 1.100 km langen Tour Spenden für diesen Verband, der sich für die 40.000 Kinder und Jugendlichen in Deutschland mit lebensverkürzenden Krankheiten einsetzt und damit auch Betroffene aus der Region unterstützt. Andreas Eckermann fährt mit dem Rennrad in Etappen zwischen 80 und 150 Kilometer je Tag bis 11. August 2019 durch fünf Bundesländer. Die Tour bestreitet er alleine und besucht dabei auch verschiedene Firmen und Institutionen, um auf die wichtige Kinderhospizarbeit aufmerksam zu machen. Alle Kosten der Tour wie zum Beispiel Übernachtung oder Verpflegung werden von ihm selbst übernommen, so dass 100 % der Spenden beim Bundesverband Kinderhospiz ankommen.
Seit Jahren unterstützt Mauritia Mack, Ehefrau von Europa-Park Inhaber Jürgen Mack, die Kinderhospizarbeit ebenfalls als Botschafterin. Mit einer Einladung der Familien, die vom Bundesverband Kinderhospiz betreut werden, ermöglichte sie bereits mehrfach einen Tag voller Glücksmomente in Deutschlands größtem Freizeitpark. „Bei uns können Klein und Groß gemeinsam einige unbeschwerte Stunden erleben und neue Kraft für die großen Herausforderungen in ihrem Alltag sammeln“, so Dipl.-Ing. Architektin Mauritia Mack. „Die Spendenradtour ist eine großartige Idee, um deutschlandweit auf die wertvolle Arbeit des gemeinnützigen Vereins aufmerksam zu machen.“
Auch mit ihrer diesjährigen Charity-Schmuckkollektion in Zusammenarbeit mit Leonardo wird Mauritia Mack den Bundesverband Kinderhospiz e.V. unterstützen.
Andreas Eckermann bewundert Mauritia Macks großen Einsatz für den guten Zweck und platzierte sogar das Europa-Park Logo auf seinem Rad-Trikot: „Es ist für mich eine Ehre, den Europa-Park auf dem Rücken durch Deutschland zu tragen. Was Mauritia Mack für Kinder und den Bundesverband Kinderhospiz leistet, ist ein Traum.“

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wurde auf Initiative von ambulanten und stationären Kinderhospizen im Jahre 2002 gegründet und ist anerkannter gemeinnütziger Verein. Als Dachverband der Kinderhospize in Deutschland vertritt er die Interessen der Mitglieder in nationalen und internationalen Zusammenhängen. Als Fachverband ist er Ansprechpartner für Politik, Wissenschaft, Ärzte, Kliniken, Kostenträger, Spender und Förderer und informiert und berät Betroffene, Interessierte, Fachkräfte, Initiativen und Einrichtungen.
Mehr Informationen über die Spendenradtour und die Möglichkeit sich auch für eine Spende einzutragen gibt es online unter www.spendenradtour.de. Auch eine direkte Spende ist möglich: Bundesverband Kinderhospiz e. V., IBAN: DE58 6805 1004 0004 7707 07, BIC: SOLADES1HSW, Verwendungszweck: Spendenradtour. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Buchung über unsere Landkarte „Europa-Park“, schnell, einfach und unkompliziert

Wir haben unser Buchungsangebot um ein Tool von booking.com erweitert. Sie sehen auf einer Landkarte die aktuellen freien Zimmer mit Lage zum Europa-Park und mit dem aktuellen Preis.

Jetzt müssen Sie nur noch buchen!


Booking.com