Archiv der Kategorie: Polizeimeldungen aus Rust

Eine Spur der Verwüstung: Einbruch in Rust, gibt es Zeugen?

Symbolbild von Steffen Salow / Pixabay

Ein bislang unbekannter Einbrecher ist zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in einen Fachmarkt in der Tullastraße eingestiegen und hat durch seine brachiale Vorgehensweise einen Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich angerichtet. Nach Spurenlage ist der Ganove mit seinem Aufbruchwerkzeug zunächst an einer robusten Tür gescheitert. Durch ein eingeschlagenes Fenster gelangte der Unbekannte dann jedoch in die Räumlichkeiten des Firmengebäudes. Dort öffnete er gewaltsam mehrere Zugangstüren und gelangte schließlich in den Besitz einer Kasse mit Bargeld. Mit seiner Beute verschwand der Dieb über alle Berge. Zurück blieb eine Spur der Verwüstung. Zur Spurensicherung wurden Kriminaltechniker hinzugezogen. Die Beamten des Polizeipostens Rust haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten die Bevölkerung unter der Rufnummer: 07822 – 44861-0 um Hinweise.

Autobrand auf Parkplatz

Autobrand auf Parkplatz / Symbolbild von ReinhardThrainer

Ein technischer Defekt an einer Fahrzeugbatterie dürfte für einen Fahrzeugbrand am Sonntagabend auf dem Parkplatz eines Freizeitparks verantwortlich gewesen sein. Ein Wagen der Marke „Ligier“ hatte dort kurz nach 20 Uhr Feuer gefangen und musste von Einsatzkräften der Feuerwehr Rust gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Stromkabel als Hindernis auf der A5 bei Rust

Die Verlegung eines Stromkabels hat für einen Bauarbeiter einer Baustelle auf der A 5 bei Rust ein juristisches Nachspiel. Der Mann hatte am Mittwochmorgen die circa 1,5 Zentimeter dicke Leitung so über die Südfahrbahn gezogen, dass diese gegen 7:40 Uhr von dem Fahrer eines Sattelzugs erfasst und aus einem Verteilerkasten gerissen wurde. Das etwa 25 Meter lange Kabel wurde so noch etliche Meter mitgeschleift und hat an der Plane des Aufliegers einen Schaden von rund 5.000 Euro verursacht.

Verletzt wurde nach bisherigen Feststellungen niemand. Die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Ermittlungen laufen: Familienstreit in Rust sorgt für Polizeieinsatz

RUST. Ein Familienstreit hat am Montagabend auf einem Campingplatzgelände im Rheinweg für einen Polizeieinsatz gesorgt. Nach ersten Erkenntnissen sollen kurz vor 20 Uhr mehrere Familienangehörige aneinander geraten sein. Dabei wurde ein 44-jähriger Mann, der laut Schilderung von Zeugen bei der Auseinandersetzung eine zentrale Rolle spielte, leicht im Gesicht verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen konzentrieren sich derzeit auf die Klärung des Sachverhalts und der Prüfung, ob in diesem Zusammenhang Straftaten verübt wurden. Weitere Verletzte sind nach aktuellem Sachstand nicht bekannt.