Top-News: Rust muss einen neuen Bürgermeister wählen / Günter Gorecky stellt sich nicht mehr zur Wahl

Bürgermeister Günter Gorecky gibt heute Abend (30.9.) in einer persönlichen Erklärung dem Gemeinderat bekannt, dass er nicht mehr zu einer vierten Amtszeit zur Verfügung steht.
Bürgermeister Günter Gorecky gibt heute Abend (30.9.) in einer persönlichen Erklärung dem Gemeinderat bekannt, dass er nicht mehr zu einer vierten Amtszeit zur Verfügung steht.

Um 20.37 Uhr lüftete am heutigen Montag (30.9.2013) Bürgermeister Günter Gorecky (62) das große Geheimnis. Er wird nach drei Wahlperioden in den Ruhestand gehen und nicht zu einer vierten Amtszeit zur Verfügung stehen. Die Rusterinnen und Ruster müssen am 19. Januar 2014 einen neuen Bürgermeister wählen. In einer sehr persönlichen Erklärung nannte Günter Gorecky bewegt seine Gründe nicht mehr für den Chefsessel im Ruster Rathaus zu kandidieren. Vor 24 Jahren war Gorecky zum neuen Bürgermeister von Rust gewählt worden.

Die Geissens beim Oktoberfest im Europa-Park

Carmen und Robert Geiss mit Shania und Davina vor dem Eingangsportal der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“
Carmen und Robert Geiss mit Shania und Davina vor dem Eingangsportal der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“

Thomas Mack, Robert Geiss und Roland Rauschmayer schenkten Pflegekindern aus Pforzheim und Mühlacker einen tollen Tag im Europa-Park
Thomas Mack, Robert Geiss und Roland Rauschmayer schenkten Pflegekindern aus Pforzheim und Mühlacker einen tollen Tag im Europa-Park

Roland und Marianne Mack, Inhaber Europa-Park, mit Carmen und Robert Geiss beim Oktoberfest im Europa-Park
Roland und Marianne Mack, Inhaber Europa-Park, mit Carmen und Robert Geiss beim Oktoberfest im Europa-Park

Zünftig in Dirndl und Lederhosen feierten Carmen und Robert Geiss beim Oktoberfest im Europa-Park. Direkt aus St. Tropez kam das Jetset-Paar in Deutschlands größten Freizeitpark und schunkelte ausgelassen in der Europa-Park Arena. Doch auch das soziale Engagement durfte beim Besuch der Geissens nicht zu kurz kommen. Schmuckfabrikant Roland Rauschmayer und seine Frau Lilo hatten am 28.9. für 56 Waisen- und Pflegekinder sowie 32 Erwachsene eine Fahrt in den Europa-Park organisiert, um bereits zum sechsten Mal das Engagement der Pflegefamilien in Pforzheim und Mühlacker zu honorieren. Pünktlich zum Start der Halloween-Saison verteilte Unternehmer Robert Geiss mit Roland Rauschmayer die Eintrittskarten, die der Europa-Park zur Verfügung stellte. Für die Kinder und Jugendlichen war der Tag ein tolles Erlebnis. Besonders beeindruckt zeigten sie sich von den 160.000 Kürbissen und vielen lustigen Gespenstern, die ihren Schabernack mit den Besuchern treiben konnten. Auch Robert Geiss wurde vom Gruselfieber gepackt und feierte mit Zombies und Dämonen im Vampire’s Club der Horror Nights, die noch bis zum 2. November für einzigartige Schockmomente und Nervenkitzel sorgen. Sein Fazit: „Ich habe weltweit schon viele Freizeitparks gesehen, aber diese Perfektion bis ins kleinste Detail im Europa-Park ist einmalig.“

Tempo-Tafeln in Rust für mehr Sicherheit

K1600_Kappel K1600_EP HotelsFotos (Gemeinde): aus Richtung Kreisel/Rheinhausen, richtig | aus Richtung Kappel, leider falsch

Im vergangenen Jahr beschloss der Ruster Gemeinderat die Anbringung von drei Tempo-Tafeln an den großen Ortseingängen aus Richtung Kappel, Ringsheim und Rheinhausen. Das klar formulierte Ziel der Ratsinitiative war, die Verkehrssicherheit an den Hauptstraßen zu verbessern. Seit einigen Tagen weisen jetzt die Anzeigen die Fahrerinnen und Fahrer noch einmal deutlich auf deren aktuelle Fahrgeschwindigkeit hin. Gerade an den heiklen Übergangsstellen von den Überlandstraßen zum innerörtlichen Verkehr besteht damit noch einmal eine Orientierungshilfe, um das eigene Tempo auch ohne Blick auf den Tacho zu erkennen. Notorische Tempo-Sünder müssen außerdem in der Folge damit rechnen, dass ihr gefährliches Verhalten immer wieder im Lichte der Öffentlichkeit geschieht. Bürgermeister Günter Gorecky ist mit den neuen Tafeln zufrieden: „Erste Rückmeldungen weisen bereits darauf hin, dass die Tafeln von den Autofahrern wahrgenommen und die vorgegebene Geschwindigkeit stärker beachtet wird.“

Kürbisse, Gruselspaß und Horror Nights: Halloween-Fieber im Europa-Park

Michael und Thomas Mack, Geschäftsführung Europa-Park, mit den Künstlern von „Horror on Ice IV“
Michael und Thomas Mack, Geschäftsführung Europa-Park, mit den Künstlern von „Horror on Ice IV“

Halloween-Spaß in der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“
Halloween-Spaß in der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“

Horror Nights für Horrorfans ab 16 Jahren
Horror Nights für Horrorfans ab 16 Jahren

Michael Mack, Geschäftsführung Europa-Park, umringt von Monstern der Horror Nights
Michael Mack, Geschäftsführung Europa-Park, umringt von Monstern der Horror Nights

Vom 28. September bis zum 3. November 2013 dreht sich in Deutschlands größtem Freizeitpark wieder alles rund um Halloween. Hunderttausende Kürbisse, Äpfel, Maisstauden, Chrysanthemen und Strohballen verwandeln den Europa-Park in eine faszinierende Herbstlandschaft, in der unheimliche Geister ihr Unwesen treiben. Auch das Showprogramm, die Parade, die Gastronomie sowie die Hotels und Attraktionen passen sich der schaurigen Jahreszeit an. Darüber hinaus bieten die „Horror Nights“ noch bis zum 2. November hartgesottenen Gruselfans ein unvergessliches Halloween-Erlebnis. Seit über zehn Jahren feiert Deutschlands größter Freizeitpark bereits Halloween: Ein orange leuchtender Teppich aus über 160.000 Kürbissen in allen Formen legt sich über die Parklandschaft. Dazu sorgen 15.000 Chrysanthemen, 3.000 Strohballen, 6.000 Maispflanzen, Spinnenbäume und gespenstische Illumination vom 28. September bis zum 3. November für herbstlich-schaurige Stimmung. Im Märchenwald warten zahlreiche Kürbiswichtel darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Rund um das Colonial House wimmelt es von märchenhaften Kürbisfiguren. Außerdem entsteht zum dritten Mal in diesem Jahr ein gigantisches Kunstwerk aus Äpfeln: Über 20.000 rote und grüne Früchte bilden auf 80 Quadratmetern ein riesiges Früchtepuzzle. Halloween-Specials Die aufwändigste Halloween-Dekoration Deutschlands bietet den perfekten Rahmen für die herbstlichen Showhighlights. Erste Gruselerfahrungen können die Kleinen in der Euromaus-Halloween-Show sammeln. Monster und Nachtgestalten jagen bei der Happy Halloween Parade den Zuschauern einen wohligen Schauer über den Rücken. Der größte Kürbis der Welt lädt alle Wagemutigen zu einer rasanten Fahrt im Pumpkin Coaster ein. Direkt nebenan können die Besucher im Magic Cinema in die 4D-Filme „Das Geheimnis von Schloss Balthasar“ mit der Euromaus und ihren Freunden oder in das „Haunted House“ eintauchen. Mit Blitzen, Gruselmusik und Nebel verwandeln sich die Kaffeetassen im Holländischen Themenbereich in die „Griezelkopjes“. Der „Fliegende Holländer“ und „Feria Swing“ bieten rückwärts ein ganz neues Fahrerlebnis. Auch in der Nacht dreht sich für so manchen Besucher alles um Halloween: All diejenigen Gäste, die das speziell dekorierte Halloween-Zimmer im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ gebucht haben, brauchen starke Nerven, wenn sie einschlummern wollen. Natürlich ist auch das kulinarische Angebot im Europa-Park und in den Hotels ganz auf die Herbstzeit abgestimmt. Köstliche Spezialitäten warten unter anderem im Restaurant FoodLoop und in zahlreichen Imbissen auf die Besuche. Das Angebot reicht von eigens angefertigten Halloween-Pizzen über Kürbissuppe bis hin zu frischem Halloween-Gebäck. „Horror Nights“ Beim Gruselschocker „Horror Nights“ bekommt der Schrecken eine neue Dimension. Vom 27. September bis zum 2. November, immer freitags und samstags, sowie am 2., 3. und 20. Oktober und vom 25. Oktober bis zum 2. November täglich, tasten sich zähnefletschende Zombies bei Abendveranstaltung durch die Dunkelheit. Unerschrockene Besucher tauchen in ihren eigenen Horrorfilm ein, in dem Monster und Dämonen lauern. Infos unter www.horror-nights.de „The Villa“ 2013 empfängt das große Gruselhaus die Besucher des Europa-Park zum zweiten Mal. „The Villa“ hütet ein dunkles Geheimnis: Live-Akteure sorgen in dem viktorianischen Anwesen tagsüber für kribbelnde Gänsehaut bei den Parkbesuchern und in der nächtlichen Schockversion für gruseliges Grauen bei den „Horror Nights“. Halloween-Festival „Mysteria“ Die Halloween-Woche vom 26. Oktober bis zum 3. November bildet den schaurigen Abschluss der Halloween-Zeit in Deutschlands größtem Freizeitpark. Kobolde streifen durch die gespenstische Parklandschaft und allabendlich bahnt sich die Grusel-Parade der Nachtgespenster langsam ihren Weg durch die Dämmerung. Die Besucher können sich von dem schaurig-schönen Show-Spektakel, der faszinierenden Lasershow und den 3D-Projekten verzaubern lassen. Der „Historische Schlosspark Balthasar“ verwandelt sich unterdessen in ein gruseliges Mittelalterdorf. Alte Handwerkskunst und fröhliches Treiben im Badehaus lassen das Mittelalter aufleben. Während der Halloween Festival-Woche bietet der Europa-Park seinen Gästen ein spezielles Abendticket zu einem vergünstigten Tarif an. Für Erwachsene kostet der Eintritt 18 Euro, ermäßigt 15 Euro. SWR3 Halloween-Party SWR3 feiert Deutschlands größte Halloween-Party mit großem Kostüm-Contest am 31. Oktober im Europa-Park. Für die passende Partystimmung sorgen Lou Bega und die Band Camouflage. SWR3-DJs heizen den tanzwütigen Gruselfans ein, während Highspeed-Fans noch eine Runde auf den extra lang geöffneten Achterbahnen drehen. Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2013 bis zum 3. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, in der Wintersaison 2013/2014 vom 26. November 2013 bis zum 6. Januar 2014 (außer 24. und 25. Dezember) täglich von 11 bis 19 Uhr. Infoline: 07822/776688. Infos unter www.europapark.de

Kunst, Krempel, Kommoden & Co: Großer Flohmarkt für den guten Zweck

Flohmarkt2 Flohmarkt
Der dritte Charity-Flohmarkt mit großer Tombola findet erneut in der Gärtnerei des Europa-Park statt, dieses Mal sogar an zwei Tagen. Trödler und Flohmarkt-Liebhaber können am 12. Oktober von 10 – 18 Uhr und am 13. Oktober von 11 – 18 Uhr nach Herzenslust stöbern. Wahre Raritäten, attraktive Preise bei der großen Tombola und eine außergewöhnliche „Flohmarkt-Modenschau“ sind nur einige Programmpunkte. Die Veranstaltung ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Fördervereins „Santa Isabel e.V.- Hilfe für Kinder und Familien“ geworden. Mit den Einnahmen werden Menschen unterstützt, die unverschuldet in eine große Lebenskrise geraten sind. Liebhaber von Kunst, Kleidung, Büchern und gut erhaltenem Trödel werden beim Flohmarkt für den guten Zweck voll auf ihre Kosten kommen. Viele freiwillige Helfer haben in den letzten Wochen gesammelt, gespendet und dekoriert, um für die Menschen von Nah und Fern einen besonderen Flohmarkt zu gestalten. Wie sogar Second Hand Mode zu einem echten Hingucker wird, erleben die Gäste bei der einmaligen Flohmarkt-Modenschau, die an beiden Tagen jeweils um 15 Uhr stattfindet. Hochwertige Preise sind bei der großen Tombola, deren Einnahmen natürlich auch dem Förderverein zugutekommen, zu gewinnen. Auch kleine Flohmarkt-Gäste werden sicher keine Langeweile haben – ob Kasperletheater, Kinderschminken oder schaurig-schöne Halloweenfrisuren, für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist gesorgt. Wer nach einer ausgiebigen Shoppingtour hungrig ist, kann sich mit Kuchen und herzhaften Snacks stärken. Der Erlös aus dem dritten Flohmarkt für den guten Zweck kommt vollständig dem Förderverein „Santa Isabel e.V.- Hilfe für Kinder und Familien“ zugute. Marianne Mack, erste Vorsitzende des Fördervereins, wird mit den Spenden Menschen aus der Region unterstützen, die die Hilfe dringend benötigen. Der Verein ist daher auf ehrenamtliche Helfer angewiesen und bittet um tatkräftige Unterstützung bei der Veranstaltung. Jeder kann dazu beitragen, traurige Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Wie? Ganz einfach: durch den Flohmarkt-Besuch am 12. Oktober von 10-18 Uhr und am 13. Oktober von 11-18 Uhr in der Gärtnerei außerhalb des Europa-Park. Darüber hinaus können gut erhaltene Sachspenden abgegeben oder ein eigener Standplatz gegen eine Standgebühr angemietet werden. Ebenso willkommen sind Kuchenspenden und die persönliche Mithilfe am Wochenende der Veranstaltung. Marianne Mack und ihr Team freuen sich auf viele Besucher und ein schönes Flohmarkt-Wochenende, auf dem man vielleicht schon das erste Weihnachtsgeschenk entdeckt. Interessenten können sich bezüglich Anmeldung und weiterer Fragen unter flohmarkt@europapark.de oder Tel. 07822/776688 melden.
Flohmarkt1
Mauritia Mack, die Schwägerin von Marianne Mack, ist Gründerin und Vorsitzende des gemeinnützigen „Vereins Einfach helfen e.V.“, der bereits 2008 ins Leben gerufen wurde. „Einfach helfen e.V.“ engagiert sich für Personen, die durch eine schwere Krankheit oder durch ein Schicksal in existenzielle Not geraten sind und schnelle, unkomplizierte Hilfe brauchen. Außerdem ist Mauritia Mack Ehrenmitglied des „Deutschen Kinderschutzbundes Ortenau e.V.“, den sie seit 2008 unterstützt. Seit 2010 gibt es die Charity Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo“, in Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Glashersteller Leonardo. Mauritia Mack wählt aus, welchem sozialen internationalen Projekt ein Teil des Erlöses gespendet wird. Jährlich präsentiert sie zwei Kollektionen für den guten Zweck.

Info und News rund um Rust und den Europa-Park