Schlagwort-Archive: Thomas Mack

Ausstrahlung des „Kitchen Impossible“ Drehs im Europa-Park

In der neuen „Kitchen Impossible“-Staffel stellen sich Steffen Henssler, Tim Raue, Max Strohe, Franz Keller, Haya Molcho, Jan Hartwig, Christoph Kunz und Martin Klein den Herausforderungen. Am 16. Februar 2020 wartet auf Tim Mälzer die schwarze Box auf Zypern und im Europa-Park in Rust (Deutschland).

Tim Mälzer im Europa-Park in Rust (Deutschland):
Kräuterpoularde in der Salzkruste mit Poulardenjus, Lauchgratin und Frühlingsgemüse

Tim Mälzers Reise beginnt für ihn vollkommen überraschend im Europa-Park. Er selbst wollte schon immer einen seiner Kontrahenten in das dortige 2-Sterne-Restaurant „Ammolite“ schicken und befürchtet, dass ihn nun seine eigene Idee eingeholt hat. Dort angekommen trifft er allerdings auf Fritz Keller, den Bruder von Franz Keller. Gemeinsam geht es in den Park, wo Tim Mälzer von der „Kitchen Impossible“-Box überrumpelt wird. Diese enthält jedoch kein Gericht, sondern einen Hinweis zu seiner eigentlichen Aufgabe. Diese führt ihn in das Familienrestaurant der Familie Keller. Dort wartet ein Gericht auf ihn, das der dortige Koch Anibal Strubinger in über 40 Jahren perfektioniert hat. Nach der Box-Übergabe dürfen Tim Mälzer und Fritz Keller noch ein paar gemeinsame Runden in der Achterbahn drehen.

Hotelier des Jahres 2020: Preis für Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack vom Europa-Park in Rust

Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack, Mitgesellschafter des Europa-Park in Rust, sind gestern Abend in Berlin mit dem renommierten Branchen-Preis „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet worden. Der „Special Award“ ging an Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises. Vor rund 1.000 Gästen im Berliner Hotel Intercontinental führte Nachrichtensprecherin, Journalistin und Moderatorin Judith Rakers durch den Gala-Abend. Bereits seit 1990 ehrt die ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) mit dieser namhaften Auszeichnung herausragende Leistungen in der Hotellerie. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Branchengrößen wie Dieter Müller (Motel One), Dietmar Müller-Elmau (Schloss Elmau), Frank Marrenbach (Oetker Collection, Brenners Park-Hotel & Spa) und Alex Urseanu & Micky Rosen von der Gekko Group.

Hotelier des Jahres
Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack sind die achte Generation der Unternehmerfamilie und verantworten die größte Expansion in der 240-jährigen Firmengeschichte: das Museumshotel Krønasår und die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica. Die Erweiterung des Resorts mit einem Investitionsvolumen von rund 200 Mio. Euro wurde im vergangenen Jahr planmäßig fertiggestellt und hat den Europa-Park in eine neue Ära überführt. In den Anfängen des Familienunternehmens ab 1780 bauten die Macks Postkutschen, heute leiten Thomas und Michael Mack zusammen mit ihrem Vater Roland und ihrem Onkel Jürgen das Unternehmen, das als größtes Hotelresort in Deutschland (sechs Hotels und ein Camp mit 5.800 Betten) gilt und die umsatzstärkste Gastronomie an einem Standort (Erlöse: mehr als 100 Mio. Euro) betreibt. 2020 rechnet die Familie mit einem Besucherplus von 600.000 Menschen, sodass dieses Jahr wohl insgesamt deutlich mehr als sechs Millionen Gäste kommen werden. Die Aufenthaltsdauer beträgt derzeit im Durchschnitt 1,4 Nächte.

Thomas Mack ist Diplom-Hotelier (Hotelfachschule Luzern) und unter anderem zuständig für das Hotel Resort, die Gastronomie, das Confertainment, sowie das Entertainment und Veranstaltungen.

Michael Mack ist Diplom-Betriebswirt und heute hauptsächlich verantwortlich für die hausinterne Design- und Bauabteilung, Marketing, Sales & Digital, Operation & Services sowie die Tochterfirmen MackNeXT, Mack Animation, VR Coaster und Mack Rides.

Ann-Kathrin Mack ist Architektin und seit 2017 bei Mack Solutions tätig, der Designschmiede des Europa-Park, die schlüsselfertige Gesamtkonzepte erstellt – sowohl für den eigenen, als auch für andere Freizeitparks. Das Hotelprojekt Krønasår hat sie mitverantwortet.

Der Juryvorsitzende Rolf Westermann, Chefredakteur der ahgz -Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung, begründete die Entscheidung wie folgt: „Die achte Generation der Familie Mack hat mit den Investitionen von rund 200 Millionen Euro entscheidende Weichenstellungen für die nächsten Jahrzehnte vorgenommen. Das erfordert Weitsicht und Mut zum unternehmerischen Risiko.“

Thomas Mack: „Für uns als Familienunternehmen, für meinen Bruder Michael, meine Schwester Ann-Kathrin und mich ist mit der Auszeichnung ,Hotelier des Jahresʼ ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich selbst bin seit vielen Jahren Hotelier aus Leidenschaft. Als Team der jungen Generation haben wir gemeinsam den Erfolg erreicht. Wir freuen uns auch, mit der Auszeichnung in die Fußstapfen unseres Vaters Roland zu treten. Mit unserer Familie und einem großartigen Team im Rücken sowie starken Partnern an unserer Seite möchten wir die Erfolgsgeschichte des Europa-Park fortschreiben.“

Fritz Keller betonte in seiner Laudatio: „Dass immer mehr Geschäftsleute in den Hotels im Europa-Park übernachten, unabhängig von einem Parkbesuch, und die Auslastung des größten zusammenhängenden Hotel-Resorts unseres Landes, sich den 100 Prozent nähert, bestätigt einmal mehr den Wagemut der Familie Mack. Denn Themenhotels gab es früher bereits in Las Vegas, aber ganz sicher nicht in Deutschland. Das Potenzial dieser Traumwelten haben die Macks erkannt, als alle anderen noch skeptisch waren – und sie haben diese Träume kurzerhand wahrgemacht. Die überwältigende Mehrheit Eurer Gäste sind Wiederholungstäter und kehren zurück. Einst waren sie als Kinder da – mittlerweile kommen sie mit ihren eigenen Kindern wieder. Diese Lust auf Neues, diese unbändige Innovationsfreude hat alle Generationen der Macks ausgezeichnet. Der Traum vom vereinten Europa war im Europa-Park schon greifbar, ehe der Wunsch tatsächlich Realität geworden war. Hier konnte man schon längst grenzenlos von einem Land ins andere reisen, bevor die Europäische Union überhaupt gegründet worden war, mittlerweile ist dies in 15 europäischen Themenwelten möglich. Nirgendwo liegt Europa so nah beieinander wie in Rust. Die Familie Mack hat Ideen, Visionen und Risikobereitschaft in das Familienunternehmen eingebracht und dabei auch so manchen Widerstand überwinden müssen. Aber Sie haben sich stets von Ihren Träumen leiten lassen.“

 

Weltverband IAAPA zeichnet aus: Europa-Park erhält drei Brass Ring Awards 

Bei der IAAPA Attractions Expo in Orlando (USA) wurde Deutschlands größter Freizeitpark gleich in drei Kategorien mit den begehrten Brass Ring Awards prämiert. Als „Most Creative Sports/Stunt Show“ überzeugte „Paddington on Ice – the Grande Voyage“ die Fachjury. Zudem wurde der Europa-Park in der Kategorie „Best Employee Reward und Recognition Program – Amusement Parks and Attractions, Including Water Parks, With Annual Attendance More Than 1 Million” mit dem ersten Platz belohnt. Eine besondere Ehre gebührte Katja Mack: Die Gründerin und Leiterin der Europa-Park Talent Academy erhielt den „Live Entertainment Excellence Spirit Award“.  Die Brass Ring Awards prämieren spezifische Bereiche der weltweiten Freizeitparkindustrie und zählen zu den renommiertesten Auszeichnungen der Branche.

In dieser Wintersaison gibt Paddington™ on Ice im Hyde Park Winter Wonderland sein Debüt in Großbritannien. Nach seinem unglaublichen Erfolg in Deutschlands größtem Freizeitpark gleitet Paddington bis zum 5. Januar 2020 in London über das Eis. In der 45-minütigen Show kommt die liebenswerte Persönlichkeit Paddingtons bestens zur Geltung und begeistert zusammen mit preisgekrönten internationalen Eiskunstläufern sowie ihren funkelnden Kostümen. Abgerundet durch einen mitreißenden musikalischen Soundtrack, bei dem es das Publikum kaum auf den Sitzen hält, ist Paddington™ on Ice die perfekte festliche Show für Familie und Freunde jeden Alters. Thomas Mack nahm den Preis in Orlando persönlich entgegen und zeigte sich begeistert: „Was für eine Ehre! Ich bin überglücklich, dass wir mit Paddington™ on Ice eine Show kreiert haben, die Gäste auf der ganzen Welt begeistert. Der Brass Ring Award ist für die Artisten ein zusätzlicher Ansporn, in London nochmals alles zu geben und die Zuschauer zu begeistern!“.

Die Gründerin und Leiterin der Europa-Park Talent Academy, Katja Mack, setzt sich tagtäglich dafür ein, Kindern und Jugendlichen das Tanzen, die Musik, die Artistik und Kunst näher zu bringen. Mit der von ihr gegründeten Europa-Park Talent Academy hat sie eine Talentschmiede geschaffen, welche aktuell über 600 Mitglieder zählt und über 70 Kurse wöchentlich in den Bereichen Tanz, Kunst, Artistik, Musik und Fitness anbietet. Neben ihrem Herzensprojekt ist die Ehefrau von Thomas Mack, einem der vier geschäftsführenden Gesellschafter des Europa-Park, in der Entertainment Abteilung von Deutschlands größtem Freizeitpark im Bereich „Show Quality“ und „Castings & Auditions“ tätig. Dort ist sie an mehreren Produktionen sowie Projekten des Europa-Park maßgeblich beteiligt.

Die Europa-Park Akademie wurde zudem mit dem ersten Platz beim „Best Employee Reward und Recognition Program“ ausgezeichnet. Dabei wurden die besten Führungskräfte, welche mit der Methode des „Turbo Trainings“ arbeiten, prämiert und mit einem Award geehrt. Diese Methode lässt eine größere Beteiligung der Mitarbeiter in Arbeitsprozessen zu und sichert zudem den hohen Qualitätsstandard im Europa-Park. Jürgen Mack, geschäftsführender Gesellschafter, zeigt sich begeistert: „Der Award ist eine großartige Auszeichnung dafür, dass wir stets daran arbeiten den Arbeitsplatz Europa-Park zu verbessern. Wir fühlen uns geehrt und sehen es als Ansporn diesen Weg weiterzuverfolgen“.

Die Brass Ring Awards werden unter anderem in den Kategorien Marketing, Personal, Gastronomie und Entertainment einmal pro Jahr im Rahmen der IAAPA Attractions Expo durch den Weltverband verliehen.

NIGHT.BEAT.ANGELS – die außergewöhnliche Club-Nacht im Europa-Park

Atemberaubende Künstler, sexy und fesselnd, verschmelzen mit aufwändigen Multimediaeffekten zu einer elektrisierenden Performance – faszinierendes und berauschendes Entertainment für alle Sinne. NIGHT.BEAT.ANGELS ist Exclusive Secret Clubbing in außergewöhnlichem Ambiente.

Inmitten des NIGHT.BEAT.ANGELS-Clubs ziehen glamouröse Tänzerinnen mit Schönheit und Eleganz jeden in ihren Bann. Die Party wird zusätzlich angefeuert durch fesselnde Artisten mit atemberaubender Akrobatik und ästhetischem Muskelspiel. Erstklassige DJs beschleunigen mit ihren Club-Beats den Herzschlag der Nacht. Zusammen mit einer aufwändigen Multimediashow entsteht so eine einzigartige Mischung aus Show und Party – ein unvergleichliches Clubbing-Erlebnis.
Der hitverdächtige Titelsong „Make Love To The Beat“ und weitere emotionale Songs wie die Single „Echoes“ wurden eigens von den Mannheimer Erfolgsproduzenten David Banks und Ruben Rawdriguez komponiert.

NIGHT.BEAT.ANGELS ist ein unvergesslicher Abend für alle Sinne – ein Show- und Partyspaß, um ausgelassen mit Freunden zu feiern.

29.3. bis 27.4. – alle Termine unter www.night-beat-angels.com
Einlass: 21.45 Uhr (Haupteingang Europa-Park)
Beginn: 22.00 Uhr im Europa-Park Teatro
Einlass ab 18 Jahre

Tickets für 19 Euro unter www.europapark.de
und www.night-beat-angels.com,
Infos zu VIP-Arrangements und zum Food-Ticket unter www.night-beat-angels.com

3. Talent Show „The Secret“ der Europa-Park Talent Academy: Junge Nachwuchskünstler begeisterten das Publikum

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit: Knapp 60 ausgewählte Kids der Talent Academy brillierten bei ihrem großen Auftritt in der spektakulären Kulisse der Eis-Arena im Griechischen Themenbereich des Europa-Park. Die Kids und Teens im Alter von 6 bis 20 Jahren hatten sich seit September 2017 auf die Performance mit zahlreichen Zusatztrainings und Proben vorbereitet. Die Mühe hat sich ausgezahlt: Die professionelle Produktion „The Secret“ unter der Regie von Katja Mack beindruckte die über 1.000 Zuschauer restlos mit eindrucksvollen Showelementen aus den Bereichen Tanz, Artistik, Musik und Art. Auch prominente Gäste wie Ryan Stana, CEO der RWS Entertainment Group, oder das Tänzerpaar Erich Klann und Oana Nechiti staunten nicht schlecht über die beeindruckenden Talente der Youngsters. Nach dem gelungenen Abend hatten die Kids bei der anschließenden Aftershowparty allen Grund zum Feiern.

Nach intensivem Training mit 233 Zusatzeinheiten, viel Fleiß, Ehrgeiz und Disziplin hatten die besonders talentierten Kids und Teens mit dem 12-köpfigen Trainerteam ein ganzes Jahr auf die dritte Talent Show 2018 hingefiebert. Unter dem Titel „The Secret“ entführten die jungen Künstler das Publikum dieses Mal auf eine spannende Reise, bei der Opa Vitali seinem 8-jährigen Enkel Chilian von seiner traumhaften Vergangenheit als erfolgreicher Künstler erzählt. Unter den über 1.000 Gästen in der Eis-Arena waren neben lokalen Gesichtern wie dem Ruster Bürgermeister Kai-Achim Klare, Prominente wie das Tänzerpaar Erich Klann und Oana Nechiti, bekannt aus dem TV-Format „Let’s Dance“. Eislauf-Star Marina Kielmann, mehrfache deutsche Meisterin sowie Teilnehmerin bei den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, war auch zu Gast. Ebenso Ryan Stana, CEO der RWS Entertainment Group, der mehr als 3.500 Künstler weltweit in der Entertainment Branche beschäftigt, war extra aus New York gekommen, um sich von dem Können der Nachwuchskünstler zu überzeugen.

Die Kids beeindruckten mit einer großartigen Gesamtperformance: Vor den Augen des großartigen Publikums in der Eis-Arena erzählten sie in Form von Tanz, Artistik, Kunst, Akrobatik, Musik und Eiskunstlauf die berührende Geschichte von Vitali und seinem Enkel. Auf die Frage nach dem Erfolgsrezept eines Künstlers erwidert der Opa nur, dass er dies eines Tages möglicherweise selbst herausfinden würde. Chilian legt sich nach den inspirierenden Erzählungen des Opas schlafen und sucht in seinem Traum nach dem Erfolgsrezept. Kreative wie emotionale Luftnummern am Ring, an den Strapaten und am Tuch, flotte Hula Hoop Acts neben Handstandakrobatik sowie mitreißende Tänze durchqueren seine Träume. Viele lustige Clowns, grazil über das Eis gleitende Künstler, ein cooler Flashmob und ein großartiges Wandertheater mit einem bunten Konfettiregen lassen ihn süß schlummern. Am Ende der spektakulären Show lüftet Chilian das Geheimrezept eines erfolgreichen Künstlers. Mehr als 22 verschiedene Acts durften die Zuschauer in der traumhaften Performance erleben, begleitet von gefühlvollen Gesangseinlagen, die für Gänsehautmomente sorgten. Untermalt wurde die einzigartige Talent Show von tollen Licht- und Animationseffekten sowie von über 150 extra für die Show entworfene Kostüme, welche liebevoll in Handarbeit geschneidert und phantasievoll gestaltetet wurden.

Gemeinsam mit ihrem Team hatte Katja Mack das anspruchsvolle Programm liebevoll ausgearbeitet und viel Zeit in die künstlerische Umsetzung von „The Secret“ investiert. Nach der gelungenen Inszenierung zeigte sich die Leiterin der Europa-Park Talent Academy überwältigt: „Ich bin wahnsinnig stolz auf die Kids! Sie haben die vielen Trainings und natürlich auch die heutige Show mit so viel Ehrgeiz, Disziplin und Leidenschaft gefüllt. Das Highlight war natürlich der große, gemeinsame Auftritt vor über 1.000 begeisterten Gästen – eine großartige Erfahrung. Ich freue mich sehr, dass sie ihre Chance, auf der großen Bühne zu stehen, so wunderbar genutzt haben!“

Für einen unvergesslichen Abend sorgte im Anschluss an den beeindruckenden Auftritt die bunte Aftershowparty im „Ballsaal Berlin“. Zusammen mit ihrem faszinierten Publikum tanzten die jungen Künstler ausgelassen und feierten ihre erfolgreiche Talent Show 2018.

Die Europa-Park Talent Academy unter Leitung von Katja Mack wurde 2014 eröffnet. Sie bietet derzeit rund 50 Kurse wöchentlich in den Bereichen Dance, Art, Artistic, Music und Fitness an. Die Talentschmiede möchte Kinder und Jugendliche für Bewegung, Musik und Tanz begeistern und ihre individuellen Begabungen entdecken und fördern.

Mehr Informationen zur Europa-Park Talent Academy unter http://www.ep-talent-academy.de oder unter der Telefonnummer: 07822-860-5888.